STAND

Seit 20 Jahren verbringt Willi Wetzel den Sommer auf der Unterstiegalpe im Allgäu bei Steibis. Nun ist der Alpsommer zu Ende und der Hirte aus Waldburg (Kreis Ravensburg) hat Vieh ins Tal zu den Bauern zurück gebracht - wie jedes Jahr. Und doch war in diesem Sommer das Ende anders.

Der Alpsommer ist zu Ende auf der Unterstiegalpe (Foto: SWR, Wolfgang Wanner)
Die Unterstiegalpe: Ein schöner Platz für das Alpleben, aber auch für Wanderer ein schönes Ziel für eine Rast. Wolfgang Wanner
Die kleine, heimelige Unterstiegalpe lädt zur gemütlichen Einkehr ein. Wolfgang Wanner
Blick auf den 1.834 Meter hohen Hochgrat, den Hausberg Oberstaufens. Er ist der höchste Gipfel der Nagelfluhkette. Wolfgang Wanner
Für Hund Hector war es der erste Sommer auf der Alpe. Wolfgang Wanner
Das Jungvieh der Prodel Alpe ist gut ins Tal gebracht worden. Jetzt wird gefeiert. Wolfgang Wanner
Ausblick von der Unterstiegalpe. Wolfgang Wanner
Für die Älpler gibt es auch eine etwas betagte Straße. Wolfgang Wanner
Das Jungvieh der Unterstiegalpe genießt noch die Sonne und das saftige Gras auf der Alpe. Wolfgang Wanner

Alpabtrieb ohne Zuschauer wegen Corona Ende des Alpsommers auf der Unterstiegalpe im Allgäu

Seit 20 Jahren verbringt Willi Wetzel den Sommer auf der Unterstiegalpe im Allgäu bei Steibis. Nun ist der Alpsommer zu Ende und der Hirte aus Waldburg (Kreis Ravensburg) hat Vieh ins Tal zu den Bauern zurück gebracht - wie jedes Jahr. Und doch war in diesem Sommer das Ende anders.  mehr...

STAND
AUTOR/IN