STAND

Die Krise am Holzmarkt ist überwunden. Das teilte das Forstamt im Kreis Biberach mit. Das durch Stürme, Trockenheit und Borkenkäfer verursachte Überangebot an Holz ist schneller abgebaut worden als erwartet. Grund sei, dass große Mengen des deutschen Holzüberangebotes nach China und in die USA verkauft worden seien, heißt es vom Holzwerk Baumann in Wangen (Kreis Ravensburg). Noch im April wurden überall in Oberschwaben Nasslager eingerichtet, um unverkäufliche Baumstämme feucht zu halten. Die Lager sollen bis zum Frühjahr abgebaut sein. Voraussetzung dafür, dass die Holzpreise weiter anziehen, sei das Ausbleiben schwerer Stürme und anhaltender Trockenheit, so das Kreis-Forstamt Biberach.

STAND
AUTOR/IN