Emil Herzog aus Weiler-Simmerberg (Kreis Lindau) ist bei der Rad-WM Junioren-Weltmeister im Straßenrennen geworden (Foto: dpa Bildfunk, Picture Alliance)

Sieger aus dem Kreis Lindau

Emil Herzog holt Gold bei Straßenrad-WM

STAND

Bei der Rad-Weltmeisterschaft in Australien ist Emil Herzog aus Weiler-Simmerberg (Kreis Lindau) allen davongefahren. Der 17-Jährige hat die erste Goldmedaille für Deutschland geholt.

Bei den Junioren-Weltmeisterschaften im Straßenrennen im australischen Wollongong ist Emil Herzog nach 135,6 Kilometern als Erster durchs Ziel gefahren. Der 17-Jährige aus Weiler-Simmerberg (Kreis Lindau) wurde für seine offensive Fahrweise und einen guten Schlussspurt belohnt. Zweiter wurde Antonio Morgado aus Portugal, den dritten Platz holte der Belgier Vlad van Mechelen.

SWR-Reporter Holger Gerska über den Weltmeistertitel von Emil Herzog:

Mit Herzog kommt seit acht Jahren wieder ein Junioren-Weltmeister im Straßenrennen aus dem Bund Deutscher Radfahrer. Im Interview mit der ARD sagte der 17-Jährige: "Dass alles so aufgegangen ist, ist einfach unglaublich." Es ist seine zweite Medaille in Australien: Beim Zeitfahren holte er Bronze. Die Rad-WM endet am Sonntag, 25. September 2022.

Herzog war Mitglied der Rad-Union 1913 Wangen

Der 17-Jährige gehört seit 2021 zum "Team Auto Eder", dem offiziellen Nachwuchsteam des UCI WorldTeams BORA-hansgrohe. Von 2017 bis 2020 war Herzog Mitglied des Sportvereins "Rad-Union 1913 Wangen" (Kreis Ravensburg).

Mehr zum Radsport

Stuttgart

Rennrad | Bundesliga Internationaler Radsport-Boom droht Bundesliga abzuhängen

Der internationale Frauen-Radsport boomt. Doch die Bundesliga-Fahrerinnen Hannah Fandel und Victoria Stelling vom Radsport-Team Stuttgart können nur eingeschränkt jubeln.  mehr...

STAND
AUTOR/IN
SWR