Zelte vom Klimacamp in Konstanz (Foto: SWR, Friederike Fiehler)

Ein Monat Klimacamp in Konstanz

FFF-Aktivistinnen und Aktivisten richten sich auf längeres Campieren ein

STAND

Klimaaktivistinnen und Klimaaktivisten von Fridays-for-Future (FFF) zelten seit rund einem Monat rund um eine zwölf Meter hohe Marienstatue mitten in der Konstanzer Altstadt.

Das Camp ist neben dem Konstanzer Münster aufgebaut. Es sind fünf Zelte, eine Stahlkonstruktion, die an ein Iglu erinnert und eine Art Wohnbereich mit improvisierter Küche. Rundherum hängen Poster und Plakate, die auf die Klimakatastrophe hinweisen. Rund 40 Klimakativistinnen und Klimaaktivisten wechseln sich mit den Schichten ab. SWR-Reporterin Friederike Fiehler hat die Camper besucht.

Photovoltaikanlage sorgt für Handystrom

Im Camp haben sich die Klimaschützerinnen und Klimaschützer häuslich eingerichtet. Strom fürs Handy kommt zum Beispiel von einer zwei Quadratmeter großen Photovoltaikanlage. Die katholische Kirchengemeinde stellt Toiletten zur Verfügung und umliegende Restaurants bringen übrig gebliebenes Essen vorbei.

Zelte vom Klimacamp in Konstanz (Foto: SWR, Friederike Fiehler)
Von Anwohnerinnen und Anwohnern und Mitarbeitern der umliegenden Geschäfte kämen positive Rückmeldungen über ihr Camp, erzählen die Klimaaktivistinnen und Klimaaktivisten. Friederike Fiehler

Unbekannte schmoren Zelt an

Doch nicht allen gefällt, dass die Klimaaktivistinnen und Klimaaktivisten ihre Zelte mitten in der Konstanzer Altstadt aufgeschlagen haben. So hat es im vergangenen Monat zweimal Probleme gegeben. Betrunkene haben die Camper belästigt und Unbekannte haben unter anderem ein Zelt angeschmort, in dem die Klimaschützer geschlafen haben.

Plakat vom Klimacamp Konstanz (Foto: SWR, Friederike Fiehler)
Die Camper fordern ein schnelleres Handeln der Politik in Sachen Klimawandel. Aus ihrer Sicht habe die Stadt Konstanz bisher zu wenig unternommen. Friederike Fiehler

Camper hoffen auf Gespräche mit der Politik

Von der Stadtverwaltung sei noch niemand vorbeigekommen, erzählen die Camper. Es müsse sich etwas tun in Sachen Klimawandel, sagen sie, und so lange blieben die Zelte aufgebaut. Die Pläne für die kalten Monate laufen schon und die ersten Schlafsäcke liegen bereit.

Mehr zum Thema:

Konstanz

Aktivistinnen und Aktivisten errichten Dauercamp "Fridays for Future"-Klimaprotest vor dem Konstanzer Münster

In Konstanz haben die Umweltaktivisten von "Fridays for Future" ein Dauercamp mitten in der Altstadt beim Münster errichtet. Dort wollen sie rund um die Uhr für das Klima campen.  mehr...

Horgenzell

Aktivisten fordern mehr Klimaschutz und Mitsprache Nackter Protest gegen Regionalplan für Bodensee-Oberschwaben

Lautstark und teilweise nackt haben Klimaaktivistinnen und -aktivisten am Mittwoch in Horgenzell (Kreis Ravensburg) gegen den neuen Regionalplan für die Region Bodensee-Oberschwaben demonstriert. Anlass war eine Sitzung des Regionalverbands.  mehr...

Weingarten

Protestaktion gegen Energieverbrauch Klimaschützer kritisieren Hochschule Ravensburg-Weingarten

An der Hochschule Ravensburg-Weingarten protestieren Klimaaktivisten seit Dienstag gegen den ihrer Meinung nach zu hohen Energieverbrauch auf dem Campus. Ihr Versuch, ein Baumhaus als Protestcamp zu errichten, wurde von der Polizei verhindert.  mehr...

STAND
AUTOR/IN