Auf dem Areal des ehemaligen 14-Nothelfer Krankenhauses entstehen Wohnungen. (Foto: pro invest)

Architektenentwurf vorgestellt

Aus 14 Nothelfer in Weingarten wird Wohnquartier

STAND

Auf dem Gelände des ehemaligen Krankenhauses 14 Nothelfer in Weingarten (Kreis Ravensburg) soll ein Wohnquartier entstehen. Jetzt haben Investoren, Architekten und Stadt den Siegerentwurf eines Architektenwettbewerbs vorgestellt.

Vor gut zwei Jahren wurde das Krankenhaus 14 Nothelfer in Weingarten geschlossen. Nun zeigt der Entwurf eines Architektenbüros aus Stuttgart, wie aus dem ehemaligen Krankenhausgelände ein Wohn- und Geschäftsquartier werden kann. Der Siegerentwurf sieht vor, das bestehende Krankenhausgebäude inklusive Ärztehaus mit Grünanlagen zu erhalten und um weitere Wohn- und Geschäftshäuser zu ergänzen. Geplant sind 160 Wohneinheiten, 2.500 Quadratmeter Gewerbefläche sowie eine dreizügige Kindertagesstätte.

Kleiner Weingarten auf Quartiersplatz geplant

Auf einem geplanten Quartiersplatz soll zudem ein kleiner Weingarten mit Weinreben entstehen. In dem alten Krankenhausgebäude soll es weiter medizinische und Pflege-Angebote geben. Was die Zukunft des Klinikgebäudes anbelangt, gingen die Investoren der Staiger-Gruppe aus Ulm mit ihrer Firma pro invest nicht weiter ins Detail. Sie hatten das Gelände im vergangenen Jahr gekauft.

Auf dem Areal des ehemaligen 14-Nothelfer Krankenhauses entstehen Wohnungen. (Foto: pro invest)
Um das ehemalige Krankenhaus sind weitere Gebäude geplant. pro invest

Beim Wohnraum soll es laut den Investoren große und kleine Einheiten für junge Bewohner, Senioren und Familien geben, sowohl zum Eigenerwerb, aber auch als geförderten Wohnraum. Notwendige Stellplätze für Fahrzeuge sollen in Tiefgaragen untergebracht werden. Der Park werde revitalisiert und renaturiert und sei dann auch für die Öffentlichkeit zugänglich.

Architekten aus Lindau und Konstanz reichten Entwürfe ein

Der Architektenwettbewerb für das neue Wohnquartier war im Juni dieses Jahres ausgeschrieben worden. In dieser Zeit wurde das Vorhaben auch bei einem Infoabend mit Bürgerinnen und Bürgern diskutiert. Am 10. November entschied eine Jury, welcher von drei Entwürfen der Siegerentwurf wird.

Außer dem Architektenbüro aus Stuttgart hatten sich auch Architekten aus Konstanz und Lindau mit Entwürfen beworben. In der Jury saßen neben Vertretern der Investoren auch Weingartens Oberbürgermeister Clemens Moll sowie Vertreter der Stadtverwaltung und des Gemeinderates. Zum Siegerentwurf sagte die Jury laut Mitteilung:

"Die vorgeschlagenen Gebäude fügen sich mit großer Selbstverständlichkeit in den Stadtgrundriss ein."

Auf dem Areal des ehemaligen 14-Nothelfer Krankenhauses entstehen Wohnungen. (Foto: pro invest)
Wohnungen und Geschäftsräume im Grünen sollen das Stadtquartier beleben. pro invest

Oberbürgermeister lobt Siegerentwurf

Oberbürgermeister Moll (CDU) hob bei der Vorstellung des Entwurfs hervor, dass die neugeplanten Wohn- und Gewerbebereiche das Quartier aufwerten würden. Er freue sich aber auch über die Nutzung des alten Krankenhausgebäudes:

"Wir sind froh, dass im bestehenden Krankenhaus 14 Nothelfer weiterhin pflegerische und medizinische Angebote erhalten bleiben sollen."

Bebauungsplan soll im Frühjahr vorliegen

Bevor es mit dem Bauprojekt richtig los geht, soll der Architektenentwurf in einigen Detail nachgebessert und ein Bebauungsplan erstellt werden. Laut den Verantwortlichen soll dieser im April des nächsten Jahres vorgestellt werden und im Sommer könnte der Gemeinderat darüber entscheiden. Baubeginn ist für Anfang 2024 geplant. Der erste Bauabschnitt könnte 2026, der zweite 2028 fertig sein, so Nikolai Staiger von der Staiger-Gruppe.

Entwürfe hängen im Foyer des 14 Nothelfer aus

Den Siegerentwurf und die beiden anderen Entwürfe, die es in die Endauswahl des Architektenwettbewerbs geschafft haben, können interessierte Bürgerinnen und Bürger an der Glasfassade des Foyers des ehemaligen 14 Nothelfer Klinikums ansehen. Am 2. und 9. Dezember ist das Foyer jeweils von 14 bis 17 Uhr für den Publikumsverkehr geöffnet. Dort stehen auch Modelle der Entwürfe.

Auf dem Areal des ehemaligen 14-Nothelfer Krankenhauses entstehen Wohnungen. (Foto: SWR, Moritz Kluthe)
Das Gebäude des ehemaligen Krankenhauses 14 Nothelfer soll erhalten bleiben. Moritz Kluthe

Mehr zum Thema 14 Nothelfer

Friedrichshafen

Zahlen zu ehemaligem Weingartener Krankenhaus vorgestellt Insolvenz von 14 Nothelfer kostet Stadt Friedrichshafen weniger als befürchtet

Die Planinsolvenz des 14 Nothelfer Krankenhauses in Weingarten (Kreis Ravensburg) ist abgeschlossen. Ein Großteil der Gläubiger konnte bedient werden. Das ist vor allem für die Stadt Friedrichshafen eine gute Nachricht.  mehr...

STAND
AUTOR/IN
SWR