Dornauszieher-Skulptur (Foto: SWR)

Langjähriges Projekt wird vollendet

Kunstschmied Peter Klink aus Denkingen erweckt Eisen zum Leben

STAND

Ein Lautenspieler, der sich einen Dorn aus dem Fuß zieht, ist die bisher größte Herausforderung für Peter Klink. Der Kunstschmied aus Denkingen (Kreis Sigmaringen) arbeitet seit fünf Jahren an der Skulptur.

Peter Klink hat in seiner 30-jährigen Laufbahn als Schmiedemeister schon viel gestaltet: eiserne Zäune, Geländer, Treppen und Tore und auch Kunstwerke wie Statuen von Pilgern, Fabelwesen und Kaisern. Und doch verlangt sein aktuelles Projekt dem Kunstschmied aus dem oberschwäbischen Denkingen alles ab. Der "Dornauszieher" ist ein Auftragsarbeitet eines Privatmannes aus der Pfalz.

Das klassische Motiv des Wanderers, der sich hinsetzt, um einen Dorn aus seiner Ferse zu ziehen, wurde für den "Eisernen Peter" eine jahrelange Herausforderung. Während des Schmiedens ist präzises Arbeiten gefragt. Alles musste perfekt sitzen, vom Kniegelenk bis zur Frisur:

"Er kriegt so langsam die Haltung und auch eine Spannung. Man merkt, dass er nachdenkt, dass er konzentriert wird. Und je mehr ich da noch korrigiere und Feinarbeiten durchführe, desto mehr lebt die Figur."

Der Auftraggeber freut sich über die fertige Statue. Bei Kunstschmied Peter Klink macht sich aber auch Wehmut breit, als die Figur nach vielen Jahren die Werkstatt schließlich verlässt.

"Das ist, als wenn uns jemand verlassen würde. Das ist nicht wie eine normale Stahlkonstruktion. Diese hat schon eine Seele bekommen, habe ich das Gefühl."

Mehr zum Thema

Heudorf am Bussen

Altes Handwerk ist ihr Traumberuf Einfach besonders: Korbflechterin Susanne Binder

Das Korbmacherhandwerk gehört zu den ältesten Berufen - viele gibt es nicht mehr in Deutschland. Susanne Binder aus Heudorf am Bussen (Kreis Biberach) ist eine davon. Was sie macht, ist "Einfach besonders".  mehr...

SWR4 BW aus dem Studio Friedrichshafen SWR4 BW aus dem Studio Friedrichshafen

STAND
AUTOR/IN
SWR