STAND

Die Corona-Pandemie wirkt sich weiter auf den Schiffsverkehr auf dem Bodensee aus. Die Fähre zwischen Friedrichshafen und Romanshorn (Kanton Thurgau) wurde im Dezember deutlich weniger genutzt als im Vorjahr, das bestätigten die Stadtwerke Konstanz auf SWR-Anfrage. Die Fähren beförderten im Vergleich zum Vorjahr nicht einmal die Hälfte der Passagiere und Fahrzeuge, so ein Sprecher. Im September hätten die Zahlen noch auf Vorjahres-Niveau gelegen. Nach Ende der Sommersaison jedoch seien die Zahlen im Oktober und November deutlich zurückgegangen. 2019 hatten die Fähren zwischen Romanshorn und Friedrichshafen laut Bodensee-Schiffsbetrieben insgesamt rund 550.000 Fahrgäste und 55.000 Autos befördert. 

STAND
AUTOR/IN