ZF-Forum in Friedrichshafen (Foto: SWR, Marion Kynass)

Möglicher Gas-Stopp

Unternehmen in der Region Bodensee-Oberschwaben reagieren auf drohende Gas-Engpässe

STAND

Firmen im Raum Bodensee-Oberschwaben bereiten sich darauf vor, dass Russland eventuell kein Gas mehr liefert.

Der Autozulieferer ZF Friedrichshafen und der Motorenbauer Rolls-Royce Power Systems in Friedrichshafen haben jeweils eine Task Force eingerichtet. Die Arbeitsgruppe prüfe, welche Standorte bei Engpässen besonders betroffen wären und ob die Produktion in andere Werke verlegt werden könnte, so ein Firmensprecher von ZF. Das Einsetzen einer Task Force zeigt, wie ernst die Firmen das drohende Problem nehmen. Denn Gas wird bei ZF etwa beim Heizen oder Härten von Material in großen Mengen gebraucht.

Strategie: Mehr Solarstrom und Energie sparen!

Gleichzeitig treiben die Unternehmen den Umbau ihrer Energieversorgung voran. Man sei da bereits ganz gut aufgestellt und beziehe beispielsweise Solarstrom aus Tengen, sagte eine Sprecherin von Rolls-Royce Power Systems. Die IHK Bodensee-Oberschwaben bietet Firmen eine Beratung an, wie sie Energie sparen oder Gas ersetzen können. Das Thema habe in den Betrieben hohe Priorität.

Mehr zum Thema Gaskrise:

Konstanz

Aufsichtsrat hat entschieden Zweite Gasleitung für Konstanz kommt nicht

Die Stadtwerke Konstanz verzichten auf den Bau einer zweiten Gasanbindung. Das hat der Aufsichtsrat beschlossen. Klimaschützer hatten die 20 Millionen Euro teure Leitung heftig kritisiert.  mehr...

SWR4 BW am Nachmittag SWR4 Baden-Württemberg

Konstanz

Gaskrise spitzt sich zu Stadtwerke am Bodensee nehmen keine Neukunden aus anderen Regionen auf

Wer derzeit in Hamburg oder Potsdam auf günstige Energieversorger wechseln will, hat Pech. Am Bodensee nehmen viele Stadtwerke keine Neukunden von außerhalb mehr auf.  mehr...

SWR4 BW am Vormittag SWR4 Baden-Württemberg

Baden-Württemberg

Folgen des Ukraine-Kriegs Energie wird in Baden-Württemberg um rund ein Drittel teurer

Die Preise steigen auch in Baden-Württemberg immer weiter an - für Energie und Lebensmittel gleichermaßen. Doch die Teuerungen selbst fallen ganz unterschiedlich aus.  mehr...

SWR1 Baden-Württemberg SWR1 Baden-Württemberg

STAND
AUTOR/IN
SWR