STAND

Der Weingartener Blutritt ist ab sofort für Frauen offen. Das teilte die Diözese Rottenburg-Stuttgart mit. Bei der größten Reiterprozession Europas waren bisher nur Männer auf Pferden zugelassen.

Die Entscheidung sei im für die Prozession zuständigen Kirchengemeinderat St. Martin in Weingarten (Kreis Ravensburg) nach jahrelangen Diskussionen gefallen, heißt es in einem Schreiben der Diözese. Ab dem Blutfreitag am 14. Mai 2021 könne jede teilnehmende Blutreitergruppe selbst bestimmen, ob sie mit den Männern auch Frauen durch die Stadt und die umliegenden Fluren reiten lasse.

Die Diözese sieht darin ein Zeichen für mehr Gleichberechtigung in der Kirche. Alle Blutreitergruppen seien in einem ausführlichen Brief über die Neuerung informiert worden, heißt es weiter.

"Im Zentrum stehen weiterhin das persönliche Glaubenszeugnis und die Einheit von Mensch und Tier als Geschöpfe Gottes im gewohnt feierlichen Erscheinungsbild. Damit wird die Tradition der Reiterprozession gewahrt."

Kirchengemeinde St. Martin als Trägerin der Wallfahrt im Schreiben der Diözese

Die Zeichen der Zeit zu erkennen und Konsequenzen für die Zukunft des Blutritts zu ziehen, das sei immer wieder Thema im Kirchengemeinderat gewesen. Eigentlich wollten die Kirchengemeinde, die Blutfreitagsgemeinschaft und die Blutreitergruppe Weingarten die neue Regelung vor der öffentlichen Bekanntgabe im Gespräch den einzelnen Blutreitergruppen vorstellen. Wegen Corona sei das jedoch erst im kommenden Frühjahr möglich.

Dem jahrhundertealten Weingartener Blutritt war unlängst die Aufnahme in das immaterielle Unesco-Kulturerbe verweigert worden, weil unter den mehr als 2.000 Pilgern zu Pferd keine Frauen sein durften.

Mehr zum Thema:

"Ein nüchterner, ein nackter Blutfreitag" Ungewohnt leer wegen Corona: So war der Blutfreitag in Weingarten

Wegen der Corona-Pandemie sind die Feierlichkeiten am Blutfreitag in Weingarten (Kreis Ravensburg) virtuell übertragen worden. An der Prozession und dem Gottesdienst durften dieses Jahr nur wenige Gäste und Reiter teilnehmen.  mehr...

Wegen Ausschluss von Frauen bei der Reiterprozession Weingartener Blutritt wird kein Kulturerbe

Der Blutritt in Weingarten (Kreis Ravensburg) wird kein immaterielles Kulturerbe der Unesco. Die Kultusministerkonferenz der Länder lehnte den Antrag ab, weil Frauen ausgeschlossen sind.  mehr...

STAND
AUTOR/IN