Bühnenbild für Verdis"Rigoletto" 2021 auf der Seebühne der Bregenzer Festspiele (Foto: SWR, Karin Wehrheim)

Augäpfel, Scheinwerfer und jede Menge Gewichte

So sieht das Bühnenbild zu "Rigoletto" von hinten aus

STAND
Bühnenbild für Verdis"Rigoletto" 2021 auf der Seebühne der Bregenzer Festspiele (Foto: SWR, Karin Wehrheim)
So sieht das Bühnenbild zu Verdis Oper "Rigoletto" von der VIP-Lounge aus. Das ist nicht ganz billig, dafür garantiert es Opernerlebnis ohne Nasswerden. Die Panoramafenster sind zur Vorstellung natürlich offen... Karin Wehrheim
Ein langer Steg führt vom Seeufer auf die Seebühne. Der Zugang ist nur mit einer Führung erlaubt und nur, wenn keine Proben laufen. Vom Steg aus bietet das Bühnenbild besondere Einsichten. Karin Wehrheim
Das Bühnenbild für "Rigoletto" ruht auf rund 120 Peloten, das sind massive Baumstämme, die in den Seegrund gerammt worden sind. Stählerne Peloten tragen die Hinterbühne, sie werden nicht alle zwei Jahre erneuert. Karin Wehrheim
Von der Hinterbühne aus kann man in den 35 Tonnen schweren Kopf der Marionette sehen. Dahinter befinden sich die Ränge der Zuschauertribüne. Karin Wehrheim
Im Kopf stecken die beiden Augäpfel, auch sie können bewegt werden und sogar verschwinden. Karin Wehrheim
15 Meter hoch ist der mit Helium gefüllte Ballon, den die Marionette festhält. Er hat - nach den Vorschriften des österreichischen Luftfahrtgesetzes - eine Zulassungsnummer. Karin Wehrheim
Bei zu viel Wind darf die Marionettenhand den Ballon nicht loslassen. Er könnte sonst davongeweht werden... Karin Wehrheim
Hinter der Bühne wartet ein aufblasbarer Augapfel auf seinen Einsatz, er ist mannshoch. Karin Wehrheim
500 kleine und große Scheinwerfer rings um die Seebühne und im Bühnenbild versteckt sorgen für optimale Ausleuchtung des Spektakels. Karin Wehrheim
Wer von den Mitwirkenden hat seine Rüstung bereits überprüfen lassen? Auf einem Notizbrettchen wird das bei jeder Aufführung für alle festgehalten. Karin Wehrheim
Irgendjemand hat im ersten "Rigoletto"-Jahr 2019 hinter der Bühne festgehalten, wie viele Vorstellungen stattfanden: 26. Karin Wehrheim
Die Peitsche der Dompteurin als Requisite scheint ausgeliehen... sollen rostige Nägel der Ersatz sein? Karin Wehrheim
Apropos Requisiten... da gibt es mehrere Schränke voll davon: Hier liegen eine große Schere aus Pappe, ein Affenmesser, zwei Chloroformflaschen... Karin Wehrheim
Ein tonnenschweres Gewicht am Ende des Stahlauslegers sorgt dafür, dass der riesige Kopf nicht in den Bodensee plumpst. Karin Wehrheim

Wie schwer ist der Kopf der Marionette? Wie kommen die Sängerinnen und Sänger hinein? Wo ziehen sie sich um? All das ist bei einer Bühnenführung der Bregenzer Festspiele zu erfahren.

STAND
AUTOR/IN