Eröffnung im März 1992

30 Jahre Archäologisches Landesmuseum in Konstanz

Stand

Das Archäologische Landesmuseum in Konstanz (ALM) wird in diesem Jahr 30 Jahre alt. Das ALM gehört zu den bedeutendsten archäologischen Museen Deutschlands. Es zeigt Grabungsfunde von den Pfahlbauten über die Römerzeit bis zum Mittelalter.

Das Archäologische Landesmuseum Konstanz, ALM, wird 30 Jahre alt. (Foto: SWR, Fiehler)
Die Zentrale des Archäologischen Landesmuseums in Konstanz. Zum Museum gehören sieben Zweigstellen im ganzen Land.
Das Archäologische Landesmuseum Konstanz, ALM, wird 30 Jahre alt. (Foto: SWR, Fiehler)
Im Jahr 2000 bekam das Museum einen Anbau.
Das Archäologische Landesmuseum Konstanz, ALM, wird 30 Jahre alt. (Foto: SWR, Fiehler)
Darin zu sehen ist eines der Prachtstücke des Museums: Ein über 600 Jahre alter, fast komplett erhaltener Lastensegler.
Das Archäologische Landesmuseum Konstanz, ALM, wird 30 Jahre alt. (Foto: SWR, Fiehler)
Bekannt ist das Museum auch für seine Playmobil-Ausstellungen: Seit viele Jahren werden dort große geschichtliche Epochen spielerisch mit kleinen Playmobil-Figuren inszeniert.
Das Archäologische Landesmuseum Konstanz, ALM, wird 30 Jahre alt. (Foto: SWR, Fiehler)
Im ALM wird am Samstag eine neue Sonderausstellung eröffnet. Sie trägt den Titel "Mittelalter am Bodensee - Wirtschaftsraum zwischen Alpen und Rheinfall".
Das Archäologische Landesmuseum Konstanz, ALM, wird 30 Jahre alt. (Foto: SWR, Fiehler)
Für die internationale Wanderausstellung haben sich zwölf Museen und archäologische Fachstellen aus der Vierländerregion Bodensee zusammengeschlossen.
Das Archäologische Landesmuseum Konstanz, ALM, wird 30 Jahre alt. (Foto: SWR, Fiehler)
Ausgestellt werden 150 zum Teil nie gezeigte archäologische und historische Exponate.
Das Archäologische Landesmuseum Konstanz, ALM, wird 30 Jahre alt. (Foto: SWR, Fiehler)
Ein besonderes Exponat ist der Riedlinger Münzvertrag von 1423. Er regelte ein einheitliches Währungssystem am Bodensee.
Das Archäologische Landesmuseum Konstanz, ALM, wird 30 Jahre alt. (Foto: SWR, Fiehler)
Zur Ausstellung gehört auch ein sogenannter "Escape Room". Dort können spielerisch mittelalterliche Rätsel gelöst werden.
Stand
AUTOR/IN
SWR