Kommendes Jahr in Frankfurt

Positive Bilanz der letzten "Eurobike" in Friedrichshafen

STAND

Mit dem zweiten Publikumstag ist am Samstagabend in Friedrichshafen die internationale Messe "Eurobike" zu Ende gegangen. Die Veranstalter zogen eine erste positive Bilanz.

Die Messemacher bezeichneten die "Eurobike" als großen Erfolg. An den insgesamt vier Tagen seien 18.770 Fachbesucherinnen und -besucher und 13.424 Fahrradfans gekommen, zudem mehr internationale Gäste als erwartet.

"Trotz vielfältiger Herausforderungen überraschte die Messe als stark internationales Treffen, setzte bei sonnigem Ambiente wichtige Geschäftsimpulse und untermauerte das weiterhin enorme Potenzial des Themas Fahrrads."

Insgesamt verzeichnete die Messe aber deutlich weniger Gäste als bei der letzten Fahrradmesse vor zwei Jahren. 2019 kamen mehr als doppelt so viele Besucherinnen und Besucher. Eine wichtige Ursache für die deutlich rückläufigen Zahlen sei die Corona-Pandemie, so ein Sprecher der Messe auf SWR-Anfrage. Bei den "Festival-Days", den Publikumstagen, könnte auch der Bahnstreik und die Pflicht zur Vorlage einer Impfung oder eines Tests eine Rolle gespielt haben, so der Sprecher weiter.

Fachbesucher aus aller Welt am Bodensee

Neben Gästen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz waren in diesem Jahr vor allem Besucher und Besucherinnen aus Ost- und Südeuropa stark vertreten und auch Fachbesucher aus den USA, dem Mittleren Osten und Asien.

"Das Team der Eurobike hat es unter herausfordernden Bedingungen erneut geschafft, einen hervorragenden Branchentreff und eine erfolgreiche Weltleitmesse zu organisieren."

Eine Radshow bei der letzten "Eurobike" in Friederichshafen. (Foto: Pressestelle, Messe Friedrichshafen)
Eine Fahrradshow bei der letzten "Eurobike" in Friedrichshafen. Pressestelle Messe Friedrichshafen

Letzte "Eurobike" am Bodensee

Die diesjährige "Eurobike" war die Letzte ihrer Art in Friedrichshafen. Im kommenden Jahr zieht die Messe nach 30 Jahren am Bodensee um nach Frankfurt, die Premiere dort ist für den 13. bis 17. Juli 2022 geplant. Die Verantwortlichen nannten unter anderem die bessere Erreichbarkeit in Frankfurt, mehr Platz und mehr Internationalität als Vorteile.

"Die Zeit in Friedrichshafen war großartig. Wir danken der Messe und der Stadt Friedrichshafen für die vielen guten Jahre. Die Bedeutung der Eurobike für die beispiellose Entwicklung der deutschen und internationalen Fahrradindustrie und der gesamten Branche kann nicht zu häufig betont werden. Wir freuen uns auf eine Fortsetzung der Partnerschaft auf der Eurobike 2022 in Frankfurt am Main", erklärte Burkhard Stork, Geschäftsführer des Zweirad Industrie Verbandes.

Boom-Branche zu Corona-Zeiten

Mit der Fahrradindustrie hat sich in Friedrichshafen eine Boom-Branche in Pandemie-Zeiten getroffen. Dass es die Fahrradbranche war, die sich bei einer der ersten wieder stattfindenden Messen in Deutschland versammelt hat, begrüßte auch Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) in einer Grußbotschaft.

"Denn diese Branche hat während der Pandemie mit einem deutlichen Absatz- und Umsatzplus ihren Aufwärtstrend der letzten Jahre noch einmal erheblich steigern können. Dies ist eine sehr positive Entwicklung – gerade für Innenstädte und eine klimafreundliche Mobilität."

Weniger Aussteller als in vergangenen Jahren

Am Mittwoch hatte die Fahrradmesse nach coronabedingter Pause im vergangenen Jahr begonnen. Nach Angaben der Veranstalter kamen in diesem Jahr 630 Aussteller aus 68 Nationen. Sie zeigten Neuheiten aus der Fahrradbranche. Zur "Eurobike" 2019 waren mehr als 1.400 Aussteller angemeldet gewesen, dieses Jahr haben vor allem einige internationale Firmen wegen Corona auf eine Teilnahme verzichtet.

Mehr zum Thema:

Friedrichshafen

Publikumstage in Friedrichshafen Action und Infos rund ums Rad bei der "Eurobike"

Die Fahrradmesse "Eurobike" öffnet am Freitag und Samstag nicht nur für Fachpublikum, sondern für Jedermann. Neben vielen Produkt-Neuheiten erwartet die Besucher ein Show- und Actionprogramm.  mehr...

Friedrichshafen

Fahrradmesse zum letzten Mal am Bodensee Trends und Neuheiten bei der "Eurobike" in Friedrichshafen

In Friedrichshafen hat am Mittwoch die Fahrradmesse "Eurobike" begonnen. Auf mehr als 80.000 Quadratmetern präsentieren 630 Ausstellerinnen und Aussteller aus 42 Ländern ihre Neuheiten.  mehr...

Friedrichshafen

Messeaufbau und Pressekonferenz - zum letzten Mal am Bodensee Zu Gast auf der Messe "Eurobike" in Friedrichshafen

Am Mittwoch hat die Fahrradmesse "Eurobike" begonnen - zum letzten Mal in Friedrichshafen. Ein Anlass für SWR-Reporter Thomas Wagner, noch einmal beim Aufbau der Aussteller aus aller Welt hinter die Kulissen zu blicken.  mehr...

SWR4 BW aus dem Studio Friedrichshafen SWR4 BW aus dem Studio Friedrichshafen

STAND
AUTOR/IN
SWR