Blaulicht Symbolbild (Foto: dpa Bildfunk, picture alliance/dpa/Stephan Jansen (Symbolbild))

Große nächtliche Suchaktion in Warthausen

Betrunkener verirrt sich und schwimmt durch die Riss

STAND

Ein stark betrunkener und orientierungsloser 31-jähriger Mann hat in der Nacht auf Samstag in Warthausen (Kreis Biberach) eine große Suchaktion der Polizei ausgelöst.

Ein 31 Jahre alter Betrunkener hat in der Nacht auf Samstag in Warthausen für eine Suchaktion der Polizei gesorgt. Den Angaben zufolge hatte sich der Mann nach einer Feier gegen 2 Uhr zu Fuß auf den Heimweg gemacht, anstatt mit seiner Fahrgemeinschaft zurückzukehren. Er sei nur leicht bekleidet gewesen und habe die Orientierung verloren, teilte er seiner Lebensgefährtin am Telefon mit. Danach brach die Verbindung ab.

Durchnässt auf einem Parkplatz

Polizei und Angehörige starteten deshalb die Suche nach dem 31-Jährigen in der Nähe der Veranstaltung, die der Mann besucht hatte. Ohne Erfolg. Gegen 3:40 Uhr meldete sich aber der Pförtner einer Warthauser Firma. Er hatte auf einem Firmenparkplatz einen betrunkenen Mann entdeckt. Es war der Vermisste. Er war laut Polizei total durchnässt, weil er durch die Riss geschwommen war und ziellos durch den Morast gewatet war. Der Mann war stark unterkühlt und wurde ins Krankenhaus gebracht.

STAND
AUTOR/IN
SWR