STAND

In einem Neubaugebiet in Bad Saulgau (Kreis Sigmaringen) ist am Donnerstagmittag ein 20 Meter hoher Baukran umgestürzt. Insgesamt drei Gebäude wurden beschädigt, verletzt wurde niemand.

Der Baukran beschädigte unter anderem das Dach eines Wohnhauses, eine darauf befindliche Photovoltaikanlage sowie eine Gasflasche. Laut Polizei sollte der Fahrer des Krans einen Behälter mit Kies umsetzen. Der an der Spitze des 24 Meter langen Auslegers hängende Kies war aber wohl zu schwer, so dass der Kran umkippte.

Die Feuerwehr Bad Saulgau stützte das beschädigte Dach ab und brachte die Gasflasche in Sicherheit. Der Sachschaden liegt ersten Schätzungen zufolge im oberen fünfstelligen Bereich. Nun ermittelt die Polizei, ob die Ursache des Unfalls ein technischer Defekt oder menschliches Versagen ist.

Mehr zum Thema:

Montabaur

THW und Feuerwehr im Einsatz Kran aus Parkhaus in Montabaur geborgen

In Montabaur ist am Samstagmittag ein Baukran geborgen worden. Das tonnenschwere Fahrzeug war am Dienstagabend in ein Parkhaus gestürzt.  mehr...

Koblenz

Bewohner dürfen zurück in ihre Häuser Unterspülter Kran in Koblenz wird weiter überwacht

An der Koblenzer Schleuse hat das Hochwasser einen großen Baukran unterspült. Drei Häuser wurden vorsorglich zeitweise evakuiert. Das Technische Hilfswerk überwacht den Kran.  mehr...

STAND
AUTOR/IN