Eine Woche schwere Arbeit für andere

So helfen Menschen aus Wangen beim Wiederaufbau im Ahrtal

STAND

Bauarbeiter aus Wangen im Allgäu haben eine Woche lang einer Familie beim Wiederaufbau ihres Hauses nach der Flutkatastrophe im Ahrtal geholfen.

Sechs Monate sind seit der Flutkatastrophe im Ahrtal vergangen – und noch immer herrscht der Ausnahmezustand. Die Menschen sind weiter damit beschäftigt, das Unfassbare psychisch zu verarbeiten. Manche haben alles verloren, trauern um Tote, stehen vor den Trümmern ihrer Existenz. Und sie sind gleichzeitig dabei, ihre zerstörten Häuser wieder aufzubauen.

Beim Wiederaufbau bekommen die Betroffenen Hilfe von außen, von verschiedenen Organisationen, aber auch von Privatleuten. In der zweiten Januarwoche waren sechs Mitarbeiter des Bauunternehmens Fischbach aus Wangen im Allgäu in Neuenahr-Ahrweiler, um einer Familie bei der Sanierung ihres Hauses zu helfen.

Im Gespräch mit SWR-Moderatorin Tina Löschner erzählen Michael Natterer und Klaus Sick davon, zum Beispiel, wie es dazu kam:

Mehr zum Thema:

Rheinland-Pfalz

Die Lage nach der Flutkatastrophe Tierschutzpreis für Katzen-Rettung nach der Ahr-Flut

In den von der Flutkatastrophe zerstörten Regionen in Rheinland-Pfalz läuft der Wiederaufbau. Viel ist geschafft, viel ist noch zu tun. Hier die aktuelle Lage.

SWR Aktuell Rheinland-Pfalz SWR Fernsehen RP

Baden-Württemberg

Unterrichtskonzept wird entwickelt Land will Katastrophenschutz auf BW-Lehrplan setzen

Die Flutkatastrophe im Ahrtal hat gezeigt, dass der Katastrophenschutz in BW einer Reform bedarf. Innen- und Kultusministerium legen nun ein Konzept für den Schulunterricht vor

STAND
AUTOR/IN
SWR