Hinweisschild auf einen Bannwald (Foto: Pressestelle, Regierungspräsidium Freiburg)

Urwald von morgen

Waldstück des Bodanrücks wird als Bannwald ausgewiesen

STAND

Auf dem Bodanrück (Kreis Konstanz) ist ein 184 Hektar großes Waldstück vom Regierungspräsidium Freiburg mit Zustimmung des Eigentümers als Bannwald ausgewiesen worden.

Eigentümer der 184 Hektar großen Waldfläche ist Johannes von Bodman aus Bodman-Ludwigshafen (Kreis Konstanz). Die Fläche macht mehr als 10 Prozent seines gesamten Waldbesitzes aus. Das Waldstück befindet sich an den zum Bodensee - zum Teil sehr steil - abfallenden nordöstlichen Hängen des Bodanrücks.

Bisher wurde das Waldstück nur extensiv genutzt

Laut dem Forstbetriebsleiter des Guts Bodman, Reiner Bickel, sei in den vergangenen 30 Jahren mehr als die Hälfte der Fläche forstwirtschaftlich genutzt worden - oft mit Seiltechnik. Aber nicht intensiv und in großen zeitlichen Abständen.

Der Wald ist ein klassischer Mischwald

Der Wald sei ein klassischer Mischwald mit Buchen und Eschen aber auch Fichten und Lärchen. Die bestehenden Biotope wiesen eine hohe Qualität auf. Nun sind die 184 Hektar auf unbestimmte Zeit ein Bannwald. Das bedeutet, dass der Wald nicht mehr forstwirtschaftlich genutzt und sich selbst überlassen wird. Die Entwicklung des Waldes soll auch wissenschaftlich untersucht werden.

Mehr Informationen zum Schutz von Insekten und Wäldern

Es summt wieder! 3 Tipps für den insektenfreundlichen Garten oder Balkon

Mit Insektenhotels und der richtigen Auswahl an Kräutern und Blumen kannst du helfen, dass Bienen und andere Insekten sich wohlfühlen.  mehr...

Naturschutz 150 Jahre Yellowstone – Der erste Nationalpark der Welt

1872 erhoben die USA erstmals Wildnis zum nationalen Erbe. Besucher sollten kommen, die dort jagenden indigenen Amerikaner sollten verschwinden.  mehr...

SWR2 Wissen SWR2

Seebach

Förster fürchten die nächste Generation Extrem gute Bedingungen für den Borkenkäfer-Schädling im Nordschwarzwald

Hitze und Trockenheit begünstigen derzeit die Entwicklung des Borkenkäfer-Schädlings im Nordschwarzwald. Die Forstliche Versuchs-und Forschungsanstalt Freiburg (FVA) spricht von einer sehr angespannten Lage.  mehr...

STAND
AUTOR/IN
SWR