Zwei Frauen schauen auf zwei Bildern mit bunten Farbklecksen (Foto: Pressestelle, © Christian Flemming)

Ausstellung "Mythos Natur"

Große Künstler wie Monet, Picasso und Warhol im Kunstmuseum Lindau

STAND
AUTOR/IN

In Lindau sind ab Freitagabend Gemälde der bekanntesten Künstlerinnen und Künstler der vergangenen 100 Jahre zu sehen. Die Ausstellung im Kunstmuseum am Bahnhof heißt "Mythos Natur".

Allein drei Gemälde sind vom Impressionisten Claude Monet, der auf seinem Anwesen einst bis zu zwölf Gärtner beschäftigte. Max Liebermann ist mit sechs Werken vertreten. Außerdem Auguste Renoir und Paul Cézanne, Gabriele Münter, August Macke, Pablo Picasso und Andy Warhol, insgesamt 42 Werke von 22 Künstlern.

"Es ist spannend zu sehen, wie die unterschiedlichen Künstlerinnen und Künstler mit Farbe, mit Form, mit diesem Naturbegriff umgegangen sind und diesen in ihrer Art auf ihre Werke übertragen haben."

Auf den Bildern sind Blumensträuße, Landschaften am Mittelmeer oder am Wannsee und Blicke in den Garten zu sehen. Die Werke hängen auf dunkelgrünen Wänden, nur spärlich beleuchtet, damit sie besonders gut zur Geltung kommen.

Mit historischen Fotos und Texttafeln erzählt die Ausstellung davon, dass erst ab Mitte des 19. Jahrhunderts Landschaften draußen an der frischen Luft, plein air, gemalt werden konnten, denn vorher gab es keine Ölfarben in leicht transportierbaren Tuben.

Zwei Frauen schauen sich Gemälde an (Foto: Pressestelle, © Christian Flemming)
Die Stadt Lindau rechnet mit mindestens 50.000 Besuchern. Pressestelle © Christian Flemming

Kritik an Stereotypen auf manchen Bildern

Manches, was auf den Werken abgebildet wird, werde heute kritisch gesehen, sagte Silvia Wölfle vom Kunstmuseum Lindau. Zum Beispiel hat Gauguin seine karibischen Landschaften mit dem Blick eines weißen Kolonialisten gemalt:

"Es wird zum Beispiel eine Zuckerrohrplantage dargestellt, auf der Sklaven eigentlich gearbeitet haben. Doch werden die Personen dann in aller Entspanntheit ins Bild gesetzt. Das hat nicht der Realität entsprochen."

"Mythos Natur" ist die zwölfte große Sommerausstellung im Kunstmuseum Lindau. Die Stadt Lindau rechnet bis Anfang Oktober mit mindestens 50.000 Besuchern. Zum Start der Ausstellung gibt es coronabedingt keine Vernissage, aber von 19 bis 23 Uhr freien Eintritt.

Mehr zum Thema:

Ausstellung Friedensreich Hundertwasser im Kunstmuseum Lindau

Friedensreich Hundertwasser: Der Maler, Illustrator und Architekt kämpfte bis zu seinem Tod für seinen Traum von einer besseren Welt. Jetzt sind rund 60 Werke des Künstlers im Kunstmuseum Lindau zu sehen.  mehr...

Friedrichshafen

Verbindung von Kunst und Literatur am Bodensee Zeppelin Museum Friedrichshafen zeigt Bodenseeregion als kreatives Zentrum

Im Zeppelin Museum Friedrichshafen hat die Ausstellung "Kunst und Literatur am Bodensee, Beziehungsstatus: Offen" begonnen. Sie zeigt wechselseitige Beziehungen zwischen Künstlern und Literaten am Bodensee ab dem 19. Jahrhundert.  mehr...

STAND
AUTOR/IN