Apnoe-Rekordversuch: Fabio Tunno will es wagen und auf mindestens 65 Meter tauchen (Foto: SWR)

Deutsche Bestleistung in zwei Disziplinen

Apnoetaucher Fabio Tunno schafft zwei Rekorde im Bodensee

STAND

Im Bodensee vor Überlingen (Bodenseekreis) hat der Apnoetaucher Fabio Tunno zwei deutsche Rekorde geknackt. Er tauchte mit verschiedenen Flossen und jeweils ohne Sauerstoffflaschen in die Tiefe.

Am letzten Juli-Wochenende wollte es Fabio Tunno aus Herbolzheim wissen: Zwei deutsche Rekorde im Apnoetauchen hat er sich vorgenommen und beide geschafft. Im Überlinger See tauchte er am Samstag 71 Meter mit Bi-Flossen in die Tiefe, am Sonntag ging es mehr als 76 Meter tief, diesmal mit der stärkeren Monoflosse. Und das ohne zusätzlichen Sauerstoff, sondern nur mit dem Luftvorrat eines Atemzugs in der Lunge.

Zweiter Versuch im Bodensee geglückt

Vor genau einem Jahr trat Fabio Tunno schon einmal an. Damals schaffte er zwar seine angestrebte Tiefe, erlitt aber nach dem Auftauchen einen kurzen Blackout. Deshalb zählte der Tauchgang nicht. Doch der misslungene Rekordversuch motivierte ihn weiterzumachen. Im Studio berichtete der Athlet, wie es ihm erging und wie er es körperlich und mental schafft, drei Minuten ohne Luftholen unter Wasser zu bleiben.

Mehr zum Thema Tauchen im Bodensee

Bodensee

Kalt aber gute Sicht Die Wintertaucher vom Bodensee

Gerade in der kalten Jahreszeit tauchen die Freunde des Süßwassertauchens besonders gerne im Bodensee ab. Denn nur im Winter ist die Sicht unter Wasser klar.  mehr...

Ermatingen

Taucharchäologen bohren im See 5.000 Jahre alte Pfahlbausiedlung bei Ermatingen nachgewiesen

Vor Ermatingen im Bodensee haben Thurgauer Archäologen die Existenz einer mittelgroßen Pfahlbausiedlung nachgewiesen. Sie ist vermutlich rund 5.000 Jahre alt.  mehr...

STAND
AUTOR/IN
SWR