Zürich/Konstanz Ermittlungen zu AfD-Parteispendenaffäre dauern an

Bei den Ermittlungen in der AfD-Parteispendenaffäre um Fraktionsvorsitzende Alice Weidel dauert der Rechtshilfevorgang in der Schweiz noch an. Das teilte die Staatsanwaltschaft Konstanz auf Anfrage des SWR mit. Die Staatsanwaltschaft Zürich hatte die Rechtshilfe vor sechs Monaten gewährt. Sie wollte Zeugen anhören und Dokumente sicherstellen. Bei der Spende geht es um 132.000 Euro, die im Jahr 2017 aus der Schweiz an den Kreisverband Bodenseekreis der AfD geflossen waren - zu Gunsten des Wahlkampfs von Alice Weidel.

STAND