Nordmanntanne, Blaufichte oder lieber Rottanne? Zu Gast auf der Christbaum-Plantage

Auf einer fast einen Hektar großen Fläche baut Josef Martin aus Atzenweiler bei Grünkraut im Landkreis Ravensburg tausende von Christbäumen an. Bereits einen Monat vor Weihnachten besorgen sich viele Kunden schon einen Baum.

Noch sind es nicht die Privatkunden, die sich ihren Christbaum für den Heiligabend aussuchen. Betriebe und Firmen stellen den Baum oft bereits zu Beginn der Adventszeit auf. Welche Bäume die Kunden bevorzugen und wer in den Betrieben den Christbaum schmücken darf, erzählt Josef Martin dem SWR4-Reporter Wolfgang Wanner.

Dauer

Nicht jeder Baum wächst völlig gleichmäßig. Josef Martin kontrolliert den Wuchs seiner Bäume regelmäßig. Krumme Äste, Frostschäden und selbst abgebroche Spitzen kann der Christbaum-Experte oft korrigieren. Wenn das einmal nicht klappt, findet der Baum meist trotzdem Abnehmer: "Naturdesign" sei wieder gefragt, weiß Josef Martin.

Dauer

Es sei ein Trend, dass Christbäume auch im Privathaushalten immer früher aufgestellt werden, erzählt Angelika Martin. Josef Martin und seine Frau Angelika verraten einige Tipps, damit der Baum im Wohnzimmer nicht allzu früh nadelt. Bevor der Baum aufgestellt wird, soll er -ähnlich wie Schnittblumen- frisch angeschnitten werden und danach immer im Wasser stehen.

Die meisten Christbäume haben an Dreikönig ausgedient. Wirklich Wehmut verspüren die Martins dabei nicht. Sie freuen sich, dass ihre Bäume so beliebt sind.

Dauer
STAND