Wilhelmsdorf Rettungskräfte üben den Ernstfall

Rund 140 Kräfte von Feuerwehr und Rotem Kreuz sind am Samstag bei einer Übung in Wilhelmsdorf bei Ravensburg im Einsatz. Laut Gemeinde ist es die größte Übung seit 15 Jahren. Das Szenario: Ein voll besetzter Bus stößt mit einem Auto zusammen und stürzt eine Böschung hinunter. Schwer verletzte, teils eingeklemmte Menschen, gespielt von Statisten, müssen geborgen und versorgt werden. Unter Umständen landen auch Rettungshubschrauber. Kommentiert wird das Geschehen in Wilhelmsdorf von einem Moderator. Den Katastrophenfall üben auch die Retter in Vorarlberg. Dort wird ein Zugunglück bei Bregenz mit 100 Verletzten simuliert. Beteiligt sind mehr als 500 Einsatzkräfte.

STAND