Zoll-Auto steht an der Autobahn (Foto: Pressestelle, Hauptzollamt Ulm)

Busunternehmen hat Steuerschulden in Deutschland Zoll pfändet Reisebus bei Wangen

Auf der A96 bei Wangen im Allgäu haben Zollbeamte einen Reisebus gepfändet, weil der Busunternehmer aus dem Kosovo seine Steuerschulden in Deutschland nicht beglichen hat. Er ist beim Zoll schon ein "alter Bekannter".

Es war bereits der vierte Bus des Unternehmens, der gepfändet wurde, wieder auf der A96. Der Bus war auf dem Weg Richtung Osteuropa. Die sechs Passagiere mussten aussteigen und mit Shuttles weiterreisen. Auch der Busfahrer wurde von einem Ersatzbus aufgegabelt.

Auch Bus in Lindau gepfändet

Erst Anfang Dezember hatte der Zoll bei Lindau einen Bus desselben Unternehmers gepfändet - weil er über einen längeren Zeitraum keine Personenbeförderungssteuer in Deutschland gezahlt hatte, dadurch waren Steuerschulden von rund 29.000 Euro aufgelaufen. Das Busunternehmen zahle so gut wie nie seine Steuern, so ein Sprecher des Zolls. Bleiben die Schulden weiter offen, werde der Bus verkauft.

STAND