Zoll-Tag (Foto: SWR)

Von Schmugglern und Zoll-Hunden So war der Tag des Zolls in Konstanz

In Konstanz hat der Zoll am Sonntag bei einem "Tag des Zolls" über seine Aufgaben informiert. 17.000 Besucher haben sich für die Präsentation ihrer Arbeit interessiert.

Die Publikumsmagneten bei der Veranstaltung im Konstanzer Stadtgarten waren eindeutig die Zollhunde. Die Führer der Zollhunde-Staffel ließen ihre Tiere nach verschiedenen Schmugglerwaren suchen lassen. In Sekundenschnelle haben die ausgebildeten Hunde Geld und Drogen erschnüffelt. Mit ihrer feinen Nase sind sie unverzichtbare Helfer bei den Grenzschützern.

Auch bei der Verfolgung und dem Stellen von gewalttägigen Grenzgängern sind die Hunde erfolgreich im Einsatz.

Dauer
Sendedatum
Sendezeit
18:00 Uhr
Sender
SWR Fernsehen BW

In Zeiten offener Grenzen müsse der Zoll seine Strategien anpassen, so die Generalzolldirektorin Colette Hercher. Die klassische Zollkontrolle gehöre zum Teil der Vergangenheit an.

Ein weiterer Programmpunkt beim Tag des Zolls war eine Auktion. Dabei wurden beschlagnahmte Schmugglerware und gepfändete Wertgegenstände versteigert: von der Whiskyflasche bis zur südafrikanischen Goldmünze. Der Erlös wird für einen guten Zweck gespendet.

STAND