Die ausgesetzten Schlangen, eine Boa und eine Python  (Foto: Pressestelle, Polizeipräsidium Konstanz)

Verstoß gegen Tierschutzgesetz Schlangen in Friedrichshafen ausgesetzt

Ein unbekannter Täter hat vor dem Tierheim in Friedrichshafen eine Boa Constrictor und eine Python ausgesetzt. Ein Tier starb. Die Polizei ermittelt.

Tatzeit war laut Polizei die Nacht zum Sonntag. Da legte der oder die Unbekannte die beiden Schlangen vor dem Tierheim in Friedrichshafen ab. Eingepackt waren sie in mehrere Stofftaschen, die fest verknotet waren. Als die Chefin des Tierheims die Schlangen am Sonntagmorgen fand, war die helle Python bereits tot - gestorben aufgrund der Temperaturen. Um die Boa Constrictor kümmern sich nun die Reptilienfreunde Oberschwaben.

Die Polizei ermittelt wegen eines Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz. Wer den Vorfall beobachtet hat oder Angaben zur Herkunft der Schlangen machen kann, soll sich mit der Polizei in Konstanz in Verbindung setzen.

Boa Constrictor - ungiftig, aber gefährlich

Die Abgottschlange (Boa constrictor) kommt in verschiedenen Staaten und Regionen Südamerikas vor. Auch wenn diese Schlangen, wie andere Riesenschlangen auch, nicht giftig sind, können sie aufgrund ihrer Größe und Kraft durchaus auch für den Menschen gefährlich werden - besonders natürlich für Kinder.

STAND