Entenküken (Foto: dpa Bildfunk, Tobias Kleinschmidt)

Ungewöhnliche Aufgabe für Feuerwehr Großer Einsatz für kleine Ente in Friedrichshafen

Ein Entenküken ist von der Feuerwehr aus einer Regenrinne gerettet worden. Die Einsatzkräfte rückten am frühen Morgen in Friedrichshafen mit der Drehleiter aus.

Der Alarm zur Tiernotrettung ging am Morgen los, so berichtet es der Einsatzleiter Stephan Harig. Die Feuerwehr rückte mit einer Drehleiter aus zu dem Einsatz in der Innenstadt Friedrichshafens, nahe dem Bodensee. Das Entenküken fanden die Feuerwehrleute aber zunächst nicht in der Regenrinne. Daraufhin öffneten sie einen Gullideckel und entdeckten die kleine Ente dort. Sie war ein Regenrinnen-Fallrohr hinuntergerutscht.

Entenfamilie wieder vereint

Die Feuerwehrmänner brachten das Küken wohlbehalten zur Entenmama auf dem Bodensee. "Es war schon viel Aufwand", sagt Stephan Harig über den ungewöhnlichen Einsatz, "aber für so ein kleines Entenküken machen wir das gerne."

STAND