Skigebiet Mellau-Damüls im Bregenzer Wald (Foto: SWR, Frederike Roser (Archivbild))

Ski und Rodel gut Skigebiete in Vorarlberg sind in die Saison gestartet

In vielen Skigebieten in Vorarlberg hat am Wochenende die Wintersaison begonnen. Allerdings sind noch nicht alle Pisten und Lifte geöffnet.

Bei den "Oberstdorf Kleinwalsertal Bergbahnen" läuft seit Freitag die Kanzelwandbahn, ab Samstag auch die Nebelhornbahn. Im Kleinwalsertal liegt auf den Bergen derzeit 40 Zentimeter Schnee. Los gegangen es auch in Damüls in Vorarlberg sowie am Golm und in Gargellen im Montafon. Die Hochjochbahn ist bereits seit Ende November in Betrieb.

Skigebiet Mellau-Damüls im Bregenzer Wald (Foto: SWR, Frederike Roser (Archivbild))
Frederike Roser (Archivbild)

Immer mehr präparierte Pisten finden Skifahrer und Snowboarder ab dem vergangenen Wochenende am Arlberg. Gut die Hälfte der 88 Bahnen ist in Betrieb, 76 Kilometer Piste sind vorbereitet. In Lech liegt die Schneehöhe aktuell bei 40 Zentimetern. Noch zu wenig Schnee gibt es hingegen im Skigebiet Sonnenkopf.

Beschneiung am Flumserberg

In vielen Skigebieten in der Ostschweiz sind die Wintersportbedingungen noch nicht ideal. Die Bergbahnen im Toggenburg warten noch auf ausreichend Schnee.

Verschneites Wintersportgebiet Flumserberg in der Ostschweiz (Foto: Pressestelle, Bergbahnen Flumserberg AG (Archivbild))
Pressestelle Bergbahnen Flumserberg AG (Archivbild)

Eingeschränkten Betrieb bieten die Skigebiete Flumserberg und Pizol. Am Flumserberg sind die Pisten oberhalb von 1.400 Metern dank Beschneiungsanlagen bereit.

STAND