Ein offenes Dachfenster (Foto: dpa Bildfunk, Friso Gentsch)

Rettungsaktion in Singen Vater schläft - Polizei rettet Kind vom Dach

In einer dramatischen Rettungsaktion hat die Polizei in Singen am Mittwoch einen vierjährigen Jungen vom Dach eines Wohnhauses gerettet. Seine Mutter war nicht zu Hause, der Vater schlief.

Um halb neun am Mittwochmorgen ging bei der Polizei in Singen (Kreis Konstanz) der Anruf ein: Ein Kind ist auf einem Dach. Ungesichert stand der Vierjährige auf dem Dach des Mehrfamilienhauses, nur ein Schneefanggitter am Rand gab etwas Schutz. Der Junge hatte mit seinem dreijährigen Bruder am Dachfenster gespielt, ein Spielzeug fiel hinaus, der Vierjährige kletterte hinterher.

Vater im Tiefschlaf

Bei dem Einsatz beruhigte zunächst eine Polizistin den Jungen von unten, Kollegen retteten das Kind über das Dachfenster. Sie mussten zuvor die Wohnung aufbrechen. Der Vater der Kinder hatte auf das Klingeln nicht reagiert, er schlief tief und fest. Warum - dafür hatte er keine Erklärung. Nach ersten Angaben der Polizei waren weder Alkohol noch Drogen im Spiel. Die Beamten haben das Jugendamt eingeschaltet.

STAND