Rote Äpfel der Sorte "SweeTango" hängen am Apfelbaum umgeben von grünen Blättern. Die Früchte sind mit Regentropfen bedeckt. (Foto: Pressestelle, Manfred Büchele / Kompetenzzentrum Obstbau-Bodensee)

Rund, rot, schmackhaft Ernte der Frühäpfel am Bodensee mit neuer Sorte

Am Bodensee und in Oberschwaben werden seit einigen Tagen frühe Apfelsorten geerntet. Die ersten Äpfel liegen bereits im Handel aus. Es gibt eine neue Sorte, die besonders gefragt ist.

Er ist schön rot und schmackhaft. "Swee Tango" heißt der neue Stern am Apfelhimmel, erklärt Manfred Büchele vom Kompetenzzentrum Obstbau-Bodensee in Bavendorf. Derzeit sind 50 bis 100 Tonnen der Frühäpfel im Bodenseekreis bereits im Handel, so die Schätzungen. Darunter sind auch andere Apfelsorten wie "Discovery" oder "Delbarestivale".

Dauer

Hauptapfelernte am Bodensee beginnt später

Die frühen Apfelsorten sind nur kurz haltbar und deshalb maximal zwei bis drei Wochen auf dem Markt. Die eigentliche Apfelernte beginnt dann Ende August, gut zehn Tage später als sonst üblich, erklärt Büchele. Grund dafür sei das kühle Wetter im Mai.

Gute Qualität erwartet

Insgesamt werde für die Region Bodensee-Oberschwaben eine leicht überdurchschnittliche Ernte bei guter Qualität erwartet. Das feucht-warme Wetter aktuell trage außerdem dazu bei, dass die Früchte noch größer werden. Die Erntemenge wird momentan auf 260.000 Tonnen geschätzt.

STAND