Riedlingen Zug kollidiert mit Kühen

Ein Zug hat am Freitagabend bei Riedlingen im Kreis Biberach zwei freilaufende Kühe erfasst. Das teilte die Bundespolizei jetzt mit. Der Zug war unterwegs von Ulm nach Sigmaringen, als die Tiere auf die Gleise liefen. Trotz Vollbremsung konnte der Lokführer einen Zusammenprall nicht verhindern. Reisende wurden nicht verletzt, die Kühe waren sofort tot. Am Zug entstand Sachschaden von 25.000 Euro.

STAND