Willi Siber erklärt gerne seine Kunst (Foto: SWR)

Plastiken, Gemälde und Zeichnungen in Burgrieden Villa Rot zeigt Willi Sibers Werke aus 40 Jahren

Von frühen Malereien und Bildhauerarbeiten aus den Achtzigern bis zu Stahlskulpturen aus den vergangenen Jahren zeigt die Ausstellung einen Rückblick auf Sibers künstlerisches Schaffen.

Die Ausstellung im Museum Villa Rot in Burgrieden (Landkreis Biberach) zeigt Plastiken, Gemälde und Zeichnungen. Willi Siber hat an der Kunstakademie Stuttgart Bildhauerei studiert. In rund 40 Jahren hat er sich auch als Maler und Zeichner betätigt.

Dauer
Sendedatum
Sendezeit
19:45 Uhr
Sender
SWR Fernsehen BW

"Es fühlt sich schon seltsam an, weil man als Künstler immer nach vorne denkt, und hier ist eine Rückschau. Das löst Erinnerungen aus. Das ist auch für mich wirklich spannend."

Willi Siber über die Ausstellung

Siber ist in seiner Kunst experimentierfreudig. Er probiert sich in unterschiedlichsten Stilrichtungen aus und verwendet dafür verschiedene Materialien. Seine früheren plastischen Arbeiten sind oft aus Holz. Bei späteren Werken kommen Autolacke, Stahl und verschiedene Kunststoffelemente zum Einsatz.

Lackierter Stahl so leicht wie ein Strohalm gebogen (Foto: SWR)
In neueren Werken probiert Siber Materialien wie Stahl aus - scheinbar leicht verbogen wie ein Strohhalm

"Der Besucher bekommt zum allerersten Mal den ganzen Willi Siber zu sehen."

Sabine Heilig, Kuratorin der Siber-Ausstellung

In der modernen Kunsthalle der Villa Rot sind die neueren Werke Sibers ausgestellt. Zum Beispiel eine Skulptur aus Stahlrohren, die wie Strohhalme verbogen sind. Die frühen Arbeiten der 80er sind im alten Gebäudeteil zu sehen.

Die Ausstellung "der weg - Willi Siber 1980 - 2020" läuft vom 3. November bis 2. Februar im Museum Villa Rot in Burgrieden.

Aus vertrauten Materialien wie Holz schafft Siber Kunst (Foto: SWR)
Ungewöhnliche Formen und aus Holz - das zeichnet frühere Werke Sibers aus
STAND