Stimzettel für die Europa- und Kommunalwahlen (Foto: dpa Bildfunk, Picture Alliance)

Pannen vor der Kommunalwahl Falsche Stimmzettel auch in Friedrichshafen

Nach der Panne mit den Stimmzetteln im Wahlkreis Radolfzell sind auch Fehler bei Wahlunterlagen in Friedrichshafen bekannt geworden. In Radolfzell geht es um 25.000 Stimmzettel, in Friedrichshafen sind es vereinzelte Fälle.

Bisher hat die Stadt Friedrichshafen vier Fälle von falsch zusammengestellten Briefwahlunterlagen für die Kommunal- und Europawahlen festgestellt. Nach Angaben der Stadt erhielten Briefwähler aus Kluftern versehentlich die Unterlagen für den Ortschaftsrat Ettenkirch. In zwei Fällen hatten Wahlumschläge die falsche Farbe. Insgesamt wurden bisher rund 7.000 Briefwahlunterlagen versandt.

Falscher Name auf Stimmzettel in Radolfzell

Bei den Stimmzetteln für den Wahlkreis Radolfzell ist bei dem Vornamen eines CDU-Kandidaten, der für den Kreistag kandidiert, ein Fehler passiert. Das bestätigte das Landratsamt Konstanz. Der Politiker heißt Martin, auf den Wahlunterlagen wurde er fälschlicherweise mit Markus angegeben.

25.000 fehlerhafte Wahlzettel im Wahlkreis Radolfzell

Dem Kreiswahlausschuss war der Fehler bei einer Sitzung Anfang April nicht aufgefallen. Die kleine Panne hat schwerwiegende Folgen. Die rund 25.000 Wahlzettel für den Wahlkreis Radolfzell müssen nun neu gedruckt und sollen Ende der Woche erneut verschickt werden.

Die alten Wahlunterlagen seien allerdings schon auf dem Postweg. Deshalb erhalten die Bürger im Wahlkreis Radolfzell zunächst den fehlerhaften Stimmzettel für die Kreistagswahl. Die korrigierten Stimmzettel werden ein paar Tage später eintreffen.

Alte Stimmzettel per Briefwahl bleiben trotz Fehler gültig

Zur Kommunalwahl am 26. Mai, bei der auch der Kreistag gewählt wird, müsse der überarbeitete Stimmzettel mitgebracht werden. Alte Stimmzettel, die bereits per Briefwahl abgegeben wurden, bleiben laut Landratsamt gültig.

STAND