Eingang zum Parkhaus am See in Friedrichshafen (Foto: SWR, Achill Tiwary)

Nach Brandstiftung Friedrichshafener Parkhaus am See hat wieder geöffnet

In Friedrichshafen ist die Tiefgarage "Parkhaus am See" wieder geöffnet. Sie war seit fast einem Jahr geschlossen, weil darin ein psychisch kranker Mann mehrere Autos angezündet hatte.

Insgesamt brannten damals sechs Fahrzeuge auf drei Ebenen. Bei dem Brand am 30. Dezember 2018 entstand ein Millionenschaden. Im Prinzip kam die Stadt Friedrichshafen aber mit einem blauen Auge davon. Beim Tragwerk musste nur die Decke im Einfahrtsbereich komplett ersetzt werden. Andere Träger und Decken konnte man so sanieren. Insgesamt kostete die Sanierung 1,5 Millionen Euro und war ein Versicherungsfall.

Auch Ravensburger Marienplatzgarage öffnet wieder

Das Fehlen von 330 Parkplätzen kompensierte die Stadt mit ihren übrigen Parkhäusern sowie Ein-Euro-Tickets für den Busverkehr. So ging auch die Stadt Ravensburg mit ihrer Marienplatzgarage vor. Diese wird seit zweieinhalb Jahren saniert, weil Streusalz das Tragwerk beschädigt hatte. Jene Garage wird am Freitag teilweise wiedereröffnet.

STAND