Ausstellung im Museum Biberach Jakob Bräckle - Heimatmotive ein Leben lang

Das Museum Biberach widmet dem berühmtesten Künstler der Stadt, Jakob Bräckle, nach 20 Jahren wieder eine Ausstellung. Bräckle zählt zu den bedeutendsten Malern Oberschwabens.

Dauer

Jakob Bräckles Themen waren die Natur und die Landwirtschaft in seinem Heimatdorf Winterreute. Er malte einen Landwirt bei der Heuernte, beim Schneeschippen oder auf einem Pferdefuhrwerk - die Figuren sind nur schemenhaft zu erkennen. Oft sind seine Bilder düster.

Motive immer aus der ländlich geprägten Heimat

Diese Konzentration auf wenige Themen machte Bräckle zu einem Ausnahmekünstler, sagt der Kurator der Ausstellung, Uwe Degreif. Außerhalb Oberschwabens sei der 1987 verstorbene Künstler deshalb kaum bekannt. Der Bauernsohn studierte Anfang des 20. Jahrhunderts Kunst und lebte anschließend von der Malerei. Er schuf um die 3.900 Ölgemälde, viele davon hängen in oberschwäbischen Wohnzimmern. 130 Werke aus allen vier Schaffensperioden des Künstlers sind nun in der Ausstellung im Museum Biberach zu sehen.

Dauer
STAND