Gemälde von Ruth Maria Kubitschek (Foto: SWR, Tina Löschner)

"Erdengarten" - Schauspielerin zeigt ihre Bilder Im Gespräch: Ruth Maria Kubitschek

Sie ist eine der bekanntesten Schauspielerinnen Deutschlands. Sie hat auch mehrere Bücher geschrieben und sie malt. Von der Schauspielerei hat sich Ruth Maria Kubitschek vor drei Jahren verabschiedet. Nun stellt sie ihre Bilder aus.

Ruth Maria Kubitschek hatte sich ganz aus der Öffentlichkeit verabschiedet und sich in ihr Haus im schweizerischen Fruthwilen zurückgezogen. Doch jetzt ist sie wieder da: nicht als Schauspielerin, sondern als Malerin. In Berlingen am schweizerischen Untersee zeigt sie in einer Ausstellung ihre neuesten Werke.

Was ihr das Malen bedeutet, erzählt Ruth Maria Kubitschek im Gespräch mit Tina Löschner.

Dauer

Sie war das Spatzl in der bayerischen Kult-Serie "Monaco-Franze" und die Verlegerin Frau von Unruh in "Kir Royal": Nach schier unzählig vielen Filmproduktionen hat sich die inzwischen 88-Jährige von der Schauspielerei endgültig verabschiedet. Warum sie den roten Teppich und die Kameras nicht vermisst, erzählt sie im zweiten Teil des Gesprächs.

Dauer

Geboren wurde Ruth Maria Kubitschek in Komotau in der früheren Tschechoslowakei und lebte unter anderem lange Zeit in München. Schließlich hat sie sich in der Gegend um den Untersee niedergelassen. Ihr Lebensgefährte, Drehbuchautor Wolfgang Rademann, mit dem sie 40 Jahre lang bis zu seinem Tod 2016 liiert war, hatte seine Wohnung in Berlin beibehalten. Warum die Fernbeziehung über so lange Zeit gut funktioniert hat, erzählt Ruth Maria Kubitschek im dritten Teil.

Dauer

Neben dem Malen und der Schauspielerei schreibt Ruth Maria Kubitschek auch Bücher. Darin beschäftigt sie sich mit der Natur, mit Meditation und dem Älterwerden. Eines ihrer Bücher heißt zum Beispiel "Anmutig älter werden". Warum sie mit dem Alter kein Problem hat und warum sie auch keine Angst vor dem Sterben hat, verrät sie zum Ende des Gesprächs.

Dauer
STAND