Ist Oberschwäbisch sexy? Im Gespräch: Marlies Grötzinger

Marlies Grötzingers Herz schlägt für die Mundart. Für ihr Engagement hat sie bereits die Heimatmedaille des Landes verliehen bekommen. Nun hat Marlies Grötzinger einen Krimi geschrieben - ganz in hochdeutsch.

Die Mundart-Autorin ist im oberschwäbischen Bussmannshausen bei Schwendi aufgewachsen und lebt nun in Burgrieden - ebenfalls in Oberschwaben. Die Mundart hat Marlies Grötzinger ihr ganzes Leben begleitet, viele ihrer Gedichte und Geschichten waren bereits im Radioprogramm von SWR4 Friedrichshafen zu hören.

Warum es zur Mundart auch das Hochdeutsche braucht und was ihre schwäbischen Lieblingsworte sind, erzählt Marlies Grötzinger im Gespräch mit Patrick van Odijk.

Dauer

Marlies Grötzingers Schreibfreude erschöpft sich nicht in Mundart-Texten. Gerade hat sie ihren zweiten Roman herausgebracht. Unter dem Titel "Seebeben" erzählt sie eine Dreiecksgeschichte, die am und auf dem Bodensee spielt. Wie sie zum Romanschreiben kam und wie viel ihr der Bodensee bedeutet, erzählt sie im zweiten Teil des Gesprächs.

Dauer

Im dritten Teil macht sich Marlies Grötzinger Gedanken zum Thema Heimat. Sind es zum Beispiel die großen Heimatfeste wie das Biberacher Schützenfest, die den Menschen Heimat und Zusammenhalt vermitteln? Ist es der Ort, an dem man aufgewachsen ist? In Marlies Grötzingers Überlegungen können sich sicher viele wiederfinden.

Dauer
STAND