Portrait des Sängers Stefan Waggershausen (Foto: dpa Bildfunk, Henning Kaiser)

"Ich bin Bodensee-Ureinwohner" Musiker Stefan Waggershausen hat 70. Geburtstag gefeiert

Der Liedermacher und Musikproduzent Stefan Waggershausen ist am Mittwoch 70 Jahre alt geworden. Der gebürtige Friedrichshafener lebt heute in Meersburg und veröffentlichte gerade eine neue Platte.

Berühmt wurde Stefan Waggershausen mit dem Hit "Hallo Engel" und etlichen Duetten, zum Beispiel mit Alice "Zu nah am Feuer" und Victor Laszlo "Das erste Mal tat's noch weh". Der Musiker fühlt sich trotz seiner 70 Jahre gelenkig und topfit, erzählt er in einem SWR-Interview. Daher könne er sein Alter kaum glauben. Doch so lange Leute wie Cint Eastwood mit 80 Jahren noch Filme machen, habe er selbst auch kein Problem, noch weiterzumachen.

Am Bodensee hat alles begonnen

Geboren in Friedrichshafen, wollte Waggershausen als junger Mann erstmal weg vom Bodensee. Er zog nach dem Abitur nach Berlin. Dort arbeitete er unter anderem an der Film- und Fernsehakademie als Regieassistent, nebenher machte er immer Musik, erzählt er. Seine Wurzeln habe er nie vergessen.

"Der Bodensee war immer meine Heimat!"

Stefan Waggershausen

Irgendwann packte Waggershausen die Sehnsucht nach der Heimat und er kehrte zurück. Er bezeichnet sich selbst als "Bodensee-Ureinwohner".

Neues Album "Aus der Zeit gefallen"

Seit etwa 20 Jahren lebt Stefan Waggershausen eher zurückgezogen in Meersburg und arbeitet vor allem als Komponist, Arrangeur und Produzent. Jetzt hat er gerade ein neues Album herausgebracht mit dem Titel "Aus der Zeit gefallen". Wie die CD zu diesem Namen kam, erklärt Waggershausen im Audio.

Dauer

Waggershausen besucht das SWR-Studio Friedrichshafen

Anlässlich des runden Geburtstags hat Moderator Patrick van Odijk den Musiker Stefan Waggershausen zum Interview ins SWR-Studio am Bodensee eingeladen. Im Video bekommen Sie einen kleinen Vorgeschmack von dem Gespräch.

Dauer
STAND