Friedrichshafen Zeppelin-Flugsaison läuft nach schlechtem Start besser

Die Zeppeline am Bodensee sind in diesem Jahr schlecht in die Saison gestartet. Im Frühjahr und Frühsommer sei das Wetter für die Zeppelin-Flüge nicht gut gewesen, so die Zeppelin-Reederei in Friedrichshafen. Die Hochsaison laufe aber besser. Derzeit sei die Nachfrage sogar sehr gut. Auffallend sei, dass die Passagiere häufiger längere Flüge buchen, etwa Zweistundenflüge für 850 Euro, bei denen der komplette Bodensee umrundet wird. Beliebt ist außerdem die Route zur Bodenseeinsel Mainau. Seit März sind zwei Zeppeline im Einsatz. Sie fliegen noch bis Mitte November.

STAND