Friedrichshafen Brennstoffzellen für Notstromaggegrate

Der Motorenhersteller Rolls-Royce Power Systems arbeitet gemeinsam mit der Mercedes Benz AG an einem Pilotprojekt zu neuartigen Notstromaggregaten. Das teilte das Unternehmen mit Sitz in Friedrichshafen mit. Statt wie bisher mit Diesel sollen diese in Zukunft mit Wasserstoff betrieben werden - und zwar auf Basis von Brennstoffzellenmodulen für Autos. Mercedes Benz habe über lange Jahre Erfahrung mit Wasserstoff-Antrieben. Die neuartigen Aggregate sollen in Zukunft zum Beispiel in großen Rechenzentren für den weltweiten Internetverkehr die Dauer- und Notversorgung mit Strom sichern. Das Pilotprojekt soll Anfang kommenden Jahres starten.

STAND