„Bunny Rogers” im Kunsthaus Bregenz, Courtesy of the artist und Société, Berlin (Foto: Kunsthaus Bregenz, Bunny Rogers, Sebastiano Pellion)

Eine Ausstellung, die man sogar riechen kann "Kind Kingdom" von Bunny Rogers im Kunsthaus Bregenz

"Objektive Kunst ist unmöglich", sagt die US-amerikanische Künstlerin Bunny Rogers. Die 30-Jährige hat bisher Installationen geschaffen, die inspiriert sind von Figuren aus Videospielen oder Fernsehserien. Oft sind sie kombiniert mit Musik und Poesie, die Rogers schreibt.

Jetzt ist die junge Künstlerin anders zu erleben. Ihre neue Ausstellung hat sie eigens für das Kunsthaus Bregenz am Bodensee konzipiert. Ihre bisher größte Einzelausstellung "Kind Kingdom" beschwört melancholische, geruchsintensive Bilder der Vergänglichkeit, Friedhofsruhe ebenso wie die exzessive Party nach dem Tod eines geliebten Menschen, ein großes Bild von Trauer in der Gegenwart.

Karin Wehrheim hat sich die Ausstellung angesehen. Im Audio erklärt Ihr die Künstlerin ihre Installationen.

Dauer
Sendedatum
Sendezeit
18:40 Uhr
Sender
SWR2

Ausstellung Der süße Geruch der Trauer: Bunny Rogers „Kind Kingdom“ im Kunsthaus Bregenz

„Bunny Rogers” im Kunsthaus Bregenz (Foto: Kunsthaus Bregenz, Bunny Rogers, Rudolf Sagmeister)
Bunny Rogers, 2020. Kunsthaus Bregenz, Bunny Rogers, Rudolf Sagmeister Bild in Detailansicht öffnen
Einladungskarte zur Ausstellung, 2019. Kunsthaus Bregenz, Bunny Rogers, Bild in Detailansicht öffnen
Lady train set, 2017. Installationsansicht Brig Und Ladder, Whitney Museum of American Art, New York, 2017. Kunsthaus Bregenz, Bunny Rogers, Bill Orcutt Bild in Detailansicht öffnen
34.000 Fliesen. Aus sieben großen Duschköpfen rieselt abwechselnd Wasser. Ausstellungsansicht im 3. Obergeschoss im Kunsthaus Bregenz, 2020. Kunsthaus Bregenz, Markus Tretter Bild in Detailansicht öffnen
Being There, 2017. Installationsansicht aus dem Louisiana Museum of Modern Art, Humlebæk, 2017. Kunsthaus Bregenz, Bunny Rogers, Anders Sune Berg Bild in Detailansicht öffnen
„Flammen der Hölle” (Flames of Hell fan (Red)), 2019. Three Hares Mandala (Red Hell), 2019. Kunsthaus Bregenz, Bunny Rogers, Uli Holz Courtesy of the artist und Société, Berlin Bild in Detailansicht öffnen
Selbstporträt als Klon von Jeanne d’Arc, 2019 (Self-Portrait as Clone of Jeanne d’Arc (Becky Joan)). Kunsthaus Bregenz, Bunny Rogers Bild in Detailansicht öffnen
Installationsansicht von der Art Basel Unlimited, unter der Schirmherrschaft von Société, 2019. Kunsthaus Bregenz, Bunny Rogers, Sebastiano Pellion Bild in Detailansicht öffnen

Bunny Rogers, "Kind Kingdom". Ausstellung im Kunsthaus Bregenz vom 18. Januar bis zum 13. April 2020.

STAND