In einer großen Produktionshalle stehen mehrere Wohnmobile (Foto: picture-alliance / dpa, Harry Melchert)

Wohnmobilhersteller aus Bad Waldsee Hymer wird an US-Konkurrenten verkauft

Der Wohnmobilhersteller Hymer aus Bad Waldsee (Kreis Ravensburg) wird an den US-amerikanischen Konkurrenten Thor Industries verkauft. So soll der weltweit größte Hersteller von Freizeitfahrzeugen entstehen.

Rund 2,1 Milliarden Euro zahlen die Amerikaner für die Erwin Hymer Group. Davon bekommt deren Eigentümerfamilie knapp 200 Millionen Euro in Form von Thor-Aktien. Stellenstreichungen oder Schließungen von Werken schließen beide Hersteller aus. Vielmehr könne man mit dem Kauf jetzt auch in Europa noch stärker wachsen, so Thor Industries.

Das Unternehmen übernimmt mit der Erwin Hymer Group über 6.000 Mitarbeiter und erwirbt insgesamt rund 20 Einzelmarken, darunter Marken wie Bürstner, Dethleffs und die Hymer-Fahrzeuge. Mit dem Verkauf, so die Hymer Group, könne man die Marken nun in den USA noch besser etablieren.

Dauer

Familienunternehmen aus Bad Waldsee

Das 1923 aus einer kleinen Werkstatt in Bad Waldsee entstandene Familienunternehmen gehört heute zu den größten Herstellern von Wohnmobilen und Wohnwagen in Europa. Für das aktuelle Geschäftsjahr rechnet Hymer mit einem Umsatz von 2,5 Milliarden Euro und einem operativen Gewinn von 300 Millionen Euro.

"Als größter Arbeitgeber ist Hymer ein wichtiger Wirtschaftsfaktor, aber ist auch gesellschaftlich für die Menschen hier sehr wichtig."

Roland Weinschenk, Bürgermeister von Bad Waldsee

Hymer suchte seit Monaten nach einem Investor, um stärker in den USA Fuß zu fassen. Am liebsten wäre die Eigentümerfamilie an die Börse gegangen und hätte sich dann einen Minderheitsaktionär gesucht, um so den Sprung in die USA zu finanzieren. Sie hatte aber auch eine Komplettübernahme nie ausgeschlossen.

Expansion von Thor

Thor Industries war bislang in Nordamerika sehr erfolgreich, hat im vergangenen Jahr einen Umsatz von rund sieben Milliarden Dollar gemacht. Das Unternehmen hatte schon lange geplant, in Europa zu expandieren. Der Markt für alle Arten von Wohnwagen wächst in Europa stetig weiter, Ende 2017 stand die bisherige Rekordzahl von mehr als 63.000 neu zugelassenen Freizeitfahrzeugen. Das erste Quartal 2018 war das bisher beste aller Zeiten.

STAND