Eine Million Euro Schaden im Hafen Kressbronn Zwei Boote versunken, fünf verbrannt

Nach dem Brand mehrerer Schiffe im Hafen von Kressbronn schätzt die Polizei den Sachschaden nun auf mindestens eine Million Euro. Die Aufräumarbeiten des Technischen Hilfswerks laufen noch.

Dauer
Sendedatum
Sendezeit
18:00 Uhr
Sender
SWR Fernsehen BW

Ein Motorbootbesitzer hatte in der Nacht zu Donnerstag auf seinem Boot übernachtet und wurde nach Angaben der Polizei mitten in der Nacht von einem lauten Knall geweckt. Er stellte fest, dass ein Motorboot in unmittelbarer Nähe in Flammen stand. Das Feuer breitete sich schnell auf drei weitere Boote aus. Bisher geht die Polizei von einem technischen Defekt als Brandursache aus.

"Es gab eine kleine Explosion und das hat mich wach gemacht. Und als ich dann ins Cockpit trat, sah ich das brennende Schiff."

Roland Henzi, Bootseigner

Da auch Festmacherleinen verbrannten, trieb ein brennendes Boot durch den Hafen und setzte weitere drei Schiffe in Brand. Auch die Steganlagen wurden beschädigt. Die Feuerwehr war mit einem Großaufgebot vor Ort. Ein Boot sank, es liegt nun in etwa 22 Metern Tiefe auf Grund. Bei einem weiteren Boot ragt nur noch der Bug aus dem Wasser.

Die Polizei ging anfangs von einem Schaden in Höhe von 500.000 Euro aus. Mittlerweile liegt der geschätzte Schaden bei über einer Million Euro.

Feuer verursacht rund 500.000 Euro Schaden Brand im Yachthafen Ultramarin

Bilder von dem Feuer im Yachthafen Ultramarin in Kressbronn am Bodensee (Foto: Pressestelle, Feuerwehr Kressbronn)
Mitten in der Nacht brannten mehrere Boote im Hafen von Kressbronn. Pressestelle Feuerwehr Kressbronn Bild in Detailansicht öffnen
Das Feuer breitete sich schnell aus. Pressestelle Feuerwehr Kressbronn Bild in Detailansicht öffnen
Zwei Boote waren gesunken, bei einem von ihnen ragte nur noch der Burg aus dem Wasser. Pressestelle Feuerwehr Kressbronn Bild in Detailansicht öffnen
Die Feuerwehr richtete einen Ölteppich ein und saugte ausgelaufenes Benzin aus dem Wasser. Pressestelle Feuerwehr Kressbronn Bild in Detailansicht öffnen
Insgesamt waren fünf Boote völlig ausgebrannt. Pressestelle Feuerwehr Kressbronn Bild in Detailansicht öffnen
Feuerwehr, Polizei und zahlreiche Helfer waren die ganze Nacht im Dauereinsatz. Pressestelle Feuerwehr Kressbronn Bild in Detailansicht öffnen
Und am Morgen danach ging es direkt weiter. Bild in Detailansicht öffnen
Auch Taucher waren im Einsatz, um die gesunkenen Boote zu bergen. Bild in Detailansicht öffnen
STAND