Das Gelände der Bodan-Werft vor der Insolvenz 2011. Rund 60 Mitarbeiter verloren ihren Job. (Foto: SWR, Karin Wehrheim)

Acht Jahre nach Insolvenz der Bodan-Werft Prozess gegen Kressbronner Werft-Betreiber eingestellt

Das Amtsgericht Tettnang (Bodenseekreis) hat den Prozess wegen möglicher Insolvenzverschleppung bei der Bodan-Werft überraschend gegen Auflagen eingestellt. Verantworten mussten sich die beiden Geschäftsführer.

Die beiden ehemaligen Besitzer der Bodan-Werft, Vater und Sohn, müssen 5.000 beziehungsweise 15.000 Euro bezahlen. Dann wird das Verfahren gegen sie eingestellt. Die Begründung des Gerichts: Die Insolvenz sei damals vermutlich ordentlich abgelaufen. Etwas anderes sei aufgrund der langen Zeit - immerhin acht Jahre sind seit der Insolvenz vergangen - nicht mehr zu beweisen.

Dauer
Sendedatum
Sendezeit
18:00 Uhr
Sender
SWR Fernsehen BW

Von der bedeutenden Werft zur großen Pleite

Die Bodan-Werft war eine der bedeutendsten Inlandswerften in Deutschland. Die meisten der großen Pötte für die Weiße Flotte auf dem Bodensee wurden hier gebaut. Doch dann kam der Niedergang: Vor acht Jahren, im Jahr 2011, hat die Bodan-Werft Insolvenz angemeldet, unter dramatischen Umständen. 60 Mitarbeiter kämpften zusammen mit der IG Metall um ihre Jobs. Doch vergebens. Die Umstände der Insolvenz waren jedoch so fragwürdig, dass die Staatsanwaltschaft wegen des Verdachts des Betrugs, der Insolvenzverschleppung und Untreue ermittelte und schließlich Anklage erhob. Doch jetzt scheint das Verfahren vorbei zu sein, nach nur zwei Verhandlungstagen.

Eine einstige Werfthalle der Bodan-Werft Kressbronn. Hier wurde die MS Sonnenkönigin gebaut. Stehen blieben nur Slipanlage und Windenhaus (2015). (Foto: SWR, Karin Wehrheim)
Eine einstige Werfthalle der Bodan-Werft Kressbronn. Hier wurde die "MS Sonnenkönigin" gebaut. Stehen blieben nur Slipanlage und Windenhaus (2015). Karin Wehrheim

Von der Werft zu Luxusappartments direkt am See

Heute stehen 125 Luxuswohnungen auf dem einstigen Werftgelände direkt am See. Ein Hotel wird gerade gebaut. Nachdem die Bodan-Werft pleite ging, wurde das Gelände von einem Investor gekauft und erschlossen. Ein Millionengeschäft. Doch die 60 Arbeiter, die von der Pleite der Werft betroffen waren, sahen davon nichts.

STAND