Maurer Christoph Rapp ist im Nationalteam Deutsches Baugewerbe. (Foto: SWR, Susanne Blank)

Berufsweltmeisterschaften in Russland Maurer aus dem Kreis Biberach will Weltmeister werden

Er will der beste Maurer der Welt werden. Christof Rapp aus Schemmerhofen misst sich dafür bei den Berufsweltmeisterschaften in Russland. Der 22-Jährige ist bereits Europameister.

Bei den Berufsweltmeisterschaften, die dieses Jahr im russischen Kazan stattfinden, treten 1.300 Teilnehmer in verschiedenen Disziplinen gegeneinander an. Sie kommen aus über 60 Nationen.

Maurer Christof Rapp aus Schemmerhofen ist bereits Europameister

Darunter ist auch der Maurer Christof Rapp aus Schemmerhofen im Kreis Biberach. Vergangenes Jahr wurde er bereits zum besten Maurer Europas gekürt. Wie er sich darauf vorbereitet hat, ist im Video zu sehen.

Dauer

Mauern unter Zeitdruck für den Weltmeistertitel

Jetzt tritt der 22-Jährige an, um sich den Weltmeistertitel in seinem Handwerk zu holen. Beim Wettkampf in Russland muss er sich gegen rund 30 Maurer aus aller Welt durchsetzen. Die Bauaufgabe muss dafür in weniger als 24 Stunden verteilt auf vier Tage umgesetzt werden. Die zentrale Herausforderung ist, das Projekt in der vorgegebenen Zeit komplett fertig zu bekommen - sonst droht Punktabzug.

Die Berufsweltmeisterschaft in Russland dauert noch bis kommende Woche Dienstag. Dann steht fest, ob Christof Rapp der beste Maurer der Welt ist.

STAND