Getreideernte in der Region Biberach-Sigmaringen (Foto: SWR, Vivica Jungels)

Viel Weizen rund um Biberach und Sigmaringen Bauernverband zufrieden mit Getreideernte

Die Getreidebauern in der Region Biberach-Sigmaringen sind trotz des unbeständigen Wetters zufrieden mit der bisherigen Ernte. Das teilte der dortige Bauernverband in einer ersten Bilanz mit.

Aufgrund der starken Regenfälle der vergangenen Wochen ist die Ernte noch nicht vollständig eingefahren. Die vorläufige Bilanz zeige jedoch, dass die Landwirte bis jetzt schon deutlich mehr Getreide geerntet haben als 2018, so der Vorsitzende des Bauernverbandes Biberach-Sigmaringen.

Viel Weizen, wenig Raps

Besonders positiv waren die Erträge beim Winterweizen, der Wintergerste und der Sommerbraugerste. Auch die Wiesen und Weiden, die zur Viehfutter-Gewinnung benötigt werden, entwickelten sich dank des Regens besser als im Vorjahr. Deutliche Ernteeinbußen gab es beim Raps. Der wurde schon im vergangenen Jahr ausgesät und litt unter der Trockenheit in der zweiten Jahreshälfte.

Dauer
STAND