Originelles aus Wolle und Garn Gestrickte Überraschungen in Arbon

Bei einem Spaziergang am See sieht man Ungewöhnliches: Arme umfassen einen Baum, exotische Vögel sitzen in einem Strauch, Mäuschen knabbern Käse - in Arbon haben 40 Frauen einen Strickweg gestaltet.

Arbon hat eine neue einzigartige Attraktion: Auf einem Rundweg quer durch die Stadt am Schweizer Bodenseeufer kann man allerlei gestrickte und gehäkelte Kunstwerke bestaunen - die einen etwas kleiner, die anderen etwas größer. Noch bis September macht der Strickweg die Stadt ein wenig bunter.

Impressionen vom Strickweg

Strickweg in Arbon

Strickweg in Arbon (Foto: SWR, Tina Löschner)
Rettungsring - frisch bestrickt Tina Löschner Bild in Detailansicht öffnen
Giftig oder nicht? Diese Pilze sind aus Wolle, kuschelig weich und völlig ungiftig. Tina Löschner Bild in Detailansicht öffnen
Mäuschen knabbern Käse Tina Löschner Bild in Detailansicht öffnen
Wer steht da hinterm Baum? Tina Löschner Bild in Detailansicht öffnen
Im Arboner Hafen sind viele Fische ins Netz gegangen. Tina Löschner Bild in Detailansicht öffnen
Hier reichen die Arme kaum um den Baum herum. Tina Löschner Bild in Detailansicht öffnen
Diese Vögel sind noch nicht lange heimisch in Arbon Tina Löschner Bild in Detailansicht öffnen

Tina Löschner war auf dem Strick-Rundweg unterwegs, hat die Macherinnen und begeisterte Passanten getroffen - wie sie im Audio berichtet.

Dauer
STAND