Arbeiten laufen in Ochsenhausen Rekord-Alphorn wird repariert

Das längste Alphorn der Welt gibt es in Ochsenhausen im Kreis Biberach. 2012 hatten Freiwillige es gebaut und ins Guinness-Buch der Rekorde eintragen lassen. Doch das Alphorn hat Risse.

26 Meter und 46 Zentimeter misst das größte Alphorn der Welt, das ist siebenmal so lang wie ein normales Alphorn. Fast 100 Kilo wiegt es. In Ochsenhausen hängt es hoch oben unter dem Vordach eines großen ehemaligen Stalls, heute ist darin das Café Schäfer. Hubert Wiest hat eine Art Jäger-Hochsitz gebaut, damit man an das Mundstück des Riesenhorns kommt.

Holz für Alphorn war nicht trocken

Weil die große Douglasie, die der Forstdirektor 2012 für das Rieseninstrument ausgesucht hatte, da sie schon den richtigen Bogen hatte, keine Zeit zu trocknen hatte, ist das Holz mehrfach gerissen. Zuletzt kam gar kein Ton mehr aus dem Alphorn.

Jetzt umwickelt Hubert Wiest das Alphorn mit Peddigrohr, damit auch die letzten Risse zu und sie nicht mehr zu sehen sind. Seine Frau biegt das Peddigrohr zurecht, er klebt es auf, Runde um Runde. Voraussichtlich in zwei Wochen wird er damit fertig sein und das Rekord-Alphorn zum Schluss noch lackieren. Dann soll wieder jeder darauf spielen dürfen.

STAND