Eine Halle der Genossenschaft Reichenau-Gemüse mit vielen Kisten voll mit roten und gelben Paprikas (Foto: Pressestelle, Reichenau-Gemüse eG)

Gemüse vom Bodensee Tausende Paprika werden geerntet

Die Paprika-Ernte am Bodensee hat begonnen. In den Gewächshäusern der Reichenauer Gärtnersiedlung im Hegau werden derzeit rund 300.000 Paprikapflanzen abgeerntet.

Die ersten grünen Paprika werden bereits seit ein paar Wochen gepflückt, teilte die Reichenau Gemüsegenossenschaft mit. Jetzt startet die Ernte der roten, gelben und orangefarbenen Sorten. Die Paprikapflanzen waren zu Jahresbeginn gesetzt worden.

Ein Gewächshaus der Genossenschaft Reichenau-Gemüse mit viel grüner Paprika (Foto: Pressestelle, Reichenau-Gemüse eG)
Je nach Reifegrad färbt sich eine Paprika von der Farbe Grün nach Rot, Gelb bis Orange. Pressestelle Reichenau-Gemüse eG

Die 13 Hektar große gläserne Gewächshausanlage in Singen wird von fünf Erzeugerfamilien gemeinsam betrieben. Gemüse von dort wird ausschließlich zu Supermärkten in Baden-Württemberg geliefert. Das Gewächshaus war 2014 gebaut worden, weil der Platz auf der rund 25 Kilometer entfernten Insel Reichenau nicht ausreichte.

Ein Band mit vielen gelben Paprikas der Genossenschaft Reichenau-Gemüse (Foto: Pressestelle, Reichenau-Gemüse eG)
Mit den Farben ändern sich auch Inhaltsstoffe und Vitamingehalt der Paprika. Eine gelbe Paprika hat beispielsweise mehr Zucker und Vitamin C als eine grüne. Pressestelle Reichenau-Gemüse eG
STAND