Ein Blaulicht auf einem Polizeiauto (Foto: dpa Bildfunk, Friso Gentsch)

Nach tödlichem Verkehrsunfall auf A81

15-jährige Beifahrerin stirbt an Unfallfolgen im Krankenhaus

STAND

Nach dem tödlichen Unfall auf der A81 am Kreuz Hegau Anfang September ist jetzt auch die 15-jährige Beifahrerin des Unfallverursachers ihren Verletzungen erlegen. Das teilt die Polizei mit.

Die 15-Jährige saß im Auto des 18-jährigen Fahrers aus dem Kreis Calw, der bei dem Unfall vor zwei Wochen auf der A81 tödlich verletzt wurde. Den bisherigen Ermittlungen zufolge geht die Polizei davon aus, dass der 18-Jährige auf der Autobahn mit seinem Fahrzeug mit hoher Geschwindigkeit in Richtung Schaffhausen unterwegs war.

Unter Lastwagenauflieger eingeklemmt

Kurz bevor es zu dem Unfall kam, überholte ein 29 Jahre alter Autofahrer einen Lkw mit Auflieger. Der 18-Jährige, der sich schnell von hinten näherte, verlor die Kontrolle über sein Fahrzeug, das geriet ins Schleudern und prallte mit voller Wucht unter den Lastwagenauflieger. Der junge Fahrer starb noch an der Unfallstelle, das 15-jährige Mädchen, das ebenfalls im Kreis Calw lebte, wurde lebensgefährlich verletzt. Sie starb jetzt im Krankenhaus.

STAND
AUTOR/IN