#FridaysForFuture (Foto: dpa Bildfunk, Julian Stratenschulte)

23. September als weltweiter Protesttag

"Klimastreik" von Fridays for Future in BW - Demos und "Schulstürmungen"

STAND

Fridays for Future hatte den 23. September zum großen Protesttag erklärt. Die Klimaschützer mobilisierten mit einem "globalen Klimastreik" auch Menschen in Baden-Württemberg.

In mehreren Städten Baden-Württembergs haben sich am Freitag wieder zahlreiche Menschen für mehr Klimaschutz eingesetzt - unter anderem in Karlsruhe, Konstanz und Ulm. Die Klimaschutzbewegung Fridays for Future rief - meist junge - Menschen unter dem Motto #PeopleNotProfit ("Menschen statt Profit") zum Protest auf. Die größten Veranstaltungen beim "globalen Klimastreik" gab es in Stuttgart und Freiburg. In mehreren Städten kam es durch die Demonstrationen zu Verkehrsbeeinträchtigungen.

Video herunterladen (12,2 MB | MP4)

Aktivisten stürmten Klassenräume

Nach Angaben der Polizei versammelten sich in Freiburg am Mittag rund 8.000 Demonstrierende auf dem Platz der Alten Synagoge. Die Veranstalter sprachen sogar von über 9.000 Teilnehmenden. Der Streik begann dort an 14 Schulen mit "Schulstürmungen". Aktivistinnen und Aktivisten gingen mit Megafon in Klassenräume und forderten die Schülerinnen und Schüler zum Mitstreiken auf. Man habe bemerkt, dass immer weniger Schülerinnen und Schüler bei den Aktionen dabei seien, sagte Pressesprecherin Elisabeth Gehrmann. Deshalb wollten sie die Grundidee von Fridays for Future, das Schuleschwänzen, neu aufgreifen.

Cosima Schulz von Fridays for Future berichtet über die Resonanz auf die "Schulstürmungen" in Freiburg:

In der Rhein-Neckar-Region fanden zehn Demonstrationen statt - in Heidelberg stattdessen eine "Klimaversammlung". Auch in Reutlingen, Freudenstadt, Tübingen und Balingen (Zollernalbkreis) wurde demonstriert. Laut Polizei waren es in Tübingen etwa 2.000 Menschen. Fridays for Future gibt die Zahl der Teilnehmerinnen und Teilnehmer in Reutlingen mit 500 an.

Fridays for Future Klimastreik Tübingen und Reutlingen: Ist die Zukunft noch lebenswert?

In Reutlingen und Tübingen haben am Freitag tausende Menschen beim globalen Klimastreik von Fridays for Future demonstriert. Manche glauben nicht mehr an eine lebenswerte Zukunft.  mehr...

In Heilbronn fand der Nachhaltigkeits- und Energiewendetag statt, bei dem es auch Kundgebungen und Demonstrationen mit rund 200 Menschen gab. In Künzelsau, Öhringen (beide Hohenlohekreis), Konstanz, Singen (Kreis Konstanz), Wangen im Allgäu (Kreis Ravensburg) und Lindau nahmen ebenfalls viele Menschen an Kundgebungen teil. In Friedrichshafen waren es laut Polizei 150. Auch in Kuppenheim (Kreis Rastatt) gingen heute zahlreiche Menschen auf die Straße, um zu demonstrieren. In Karlsruhe waren es rund 2.600.

Weniger Fridays for Future-Demonstrierende in Ulm als angemeldet

Auf dem Ulmer Münsterplatz demonstrierten rund 400 Menschen - ursprünglich angemeldet waren 700. Unter ihnen waren nicht nur junge, sondern auch ältere Menschen. In der Region gab es auch in Heidenheim, Schwäbisch Gmünd und Aalen (beide Ostalbkreis) entsprechende Veranstaltungen.

Ulm

Bundesweite Klimademonstration "Fridays for Future": rund 400 Demonstrierende in Ulm

Im ganzen Land sind am Freitag Aktivisten und Aktivistinnen von "Fridays for Future" auf die Straßen gegangen. Demonstrationen gab es auch in Ulm und Heidenheim.  mehr...

SWR4 BW am Nachmittag SWR4 Baden-Württemberg

Mit Demonstrationszügen, Reden und Bandauftritten wollen die Anhängerinnen und Anhänger von Fridays for Future auf ihre Forderungen aufmerksam machen. Dazu gehören vor allem der Ausstieg aus Kohle, Gas, Öl und Atomkraft, die Verkehrswende und genügend Geld für Menschen mit niedrigem Einkommen während der Energiekrise.

Mehr zu Klimaaktivismus in BW

Heilbronn

Klimastreik mit 200 Teilnehmenden Klimaschutz lokal und global: Heilbronn will handeln

Unter dem Motto "Klimaschutz lokal und global - Wir in Heilbronn handeln" sind am Freitag die Nachhaltigkeits- und Energiewendetage in Heilbronn gestartet.  mehr...

SWR4 BW am Morgen SWR4 Baden-Württemberg

Freiburg

Fridays for Future Klimastreik: Tausende demonstrieren in Freiburg

Tausende junge Menschen haben sich in der Freiburger Innenstadt versammelt, um mehr Klimaschutz einzufordern. Zuvor wurden einige Schulen "gestürmt".  mehr...

SWR4 BW Aktuell am Mittag SWR4 Baden-Württemberg

Bodensee-Oberschwaben

Protestaktionen in der Region Fridays for Future: "Klimastreik" auch am Bodensee

In der Region Bodensee-Oberschwaben haben hunderte Demonstrierende am globalen Klimastreik von Fridays for Future teilgenommen. In Friedrichshafen zogen rund 200 Klimaaktivisten durch die Stadt.  mehr...

SWR4 BW aus dem Studio Friedrichshafen SWR4 BW aus dem Studio Friedrichshafen

Karlsruhe

Globaler Klimastreik "Wir bleiben laut!" - Tausende Klimaaktivisten demonstrieren in Karlsruhe

In Karlsruhe sind am Freitagmittag Aktivisten gegen den Klimawandel auf die Straße gegangen. Anlass ist der Globale Klimastreik der Organisation Fridays for Future.  mehr...

SWR4 BW aus dem Studio Karlsruhe SWR4 BW aus dem Studio Karlsruhe

STAND
AUTOR/IN
SWR