Ein Feuerwehrmann löscht in einem Wald einen großflächigen Brand. (Foto: dpa Bildfunk, picture alliance/dpa/AP | Armando Franca)

Europäische Zusammenarbeit

Feuerwehrleute aus BW trainieren in Griechenland für Waldbrandbekämpfung

STAND

Im Kampf gegen Waldbrände sollen Feuerwehrleute aus ganz Europa enger zusammenarbeiten und ihr Wissen teilen. Beim Training in Griechenland sind auch Einsatzkräfte aus Baden-Württemberg dabei.

Mehr als 200 Feuerwehrleute aus insgesamt sechs Ländern der Europäischen Union trainieren künftig gemeinsam für den Ernstfall. Verteilt über acht Wochen sollen die Einsatzkräfte vor Ort in Griechenland die Waldbrandbekämpfung trainieren und Erfahrungen austauschen.

Baden-Württemberg stellt gesamtes Team aus Deutschland

Unter der Leitung des baden-württembergischen Innenministeriums und der Landesfeuerwehrschule in Bruchsal nehmen für Deutschland insgesamt 16 Feuerwehr-Einsatzkräfte teil, die allesamt aus Baden-Württemberg stammen. Die deutschen Feuerwehrleute werden vom 15. Juli bis 31. Juli 2022 in Griechenland stationiert sein.

Das Team aus Baden-Württemberg wird von Führungskräften der Landesfeuerwehrschule geleitet und besteht aus Einsatzkräften, die aus dem Schwarzwald-Baar-Kreis, der Stadt Freiburg und dem Landkreis Böblingen kommen. Zudem unterstützen Führungskräfte aus dem Landkreis Ludwigsburg und dem Zollernalbkreis.

Die Freiwilligen und hauptamtlichen Feuerwehrleute aus Baden-Württemberg werden vor Ort mit den griechischen Kollegen zusammenarbeiten. Dabei sollen sie sich über effektive Maßnahmen zur Waldbrandbekämpfung austauschen.

Baden-Württemberg

Landwirtschaftsminister Peter Hauk im Interview Hitze und Trockenheit könnten "dramatisch" werden

Über 30 Grad und kaum Regen - das droht auch in der kommenden Woche wieder. Der baden-württembergische Landwirtschaftsminister Hauk warnt im Interview vor Feld- und Waldbränden.  mehr...

Strobl: Wichtiger Schritt für den Bevölkerungsschutz

Die Teilnahme Baden-Württembergs beruhe vor allem auf dem langjährigen Kontakt zwischen dem griechischen Minister für Klimakrise und Bevölkerungsschutz, Christos Stylianides, und Baden-Württembergs Innenminister Thomas Strobl (CDU), teilte das Innenministerium mit.

"Heute gehen wir in Baden-Württemberg einen weiteren, wichtigen Schritt, um im Bevölkerungsschutz auch zukünftig auf Krisen und das Unvorstellbare gewappnet und gut vorbereitet zu sein", sagte Strobl am Freitag in Stuttgart. Mit dem Start des aktuellen Pilotprogramms der Europäischen-Union zur Waldbrandbekämpfung baue man den Bevölkerungsschutz länderübergreifend auf und arbeite als Team aktiv zusammen.

"Freunde lernen von Freunden und helfen sich."

Brennglas-Effekt Können Glasscherben einen Waldbrand auslösen?

Achtlos weggeworfene Flaschen und Glasscherben werden immer wieder als Brandursache angeführt. Doch können sie wirklich einen Waldbrand auslösen?  mehr...

Griechenland häufig von Waldbränden betroffen

Extreme Hitze und Trockenheit sind für Griechenland ein immer wiederkehrendes Problem. In vielen Regionen des Landes brechen jeden Sommer immer wieder Feuer aus. Das Pilotprogramm entstand vor dem Hintergrund der Waldbrände, die sich im Sommer des vergangenen Jahres in Griechenland ereignet hatten. Hunderte von kleinen und großen Flächen brannten tagelang in ganz Griechenland. Allein im August 2021 war Griechenland mit rund 65 Waldbränden pro Tag bei Höchsttemperaturen von oft über 40 Grad Celsius betroffen. Die Waldbrände brachten Griechenlands Feuerwehr an ihre Grenzen. Über 20 europäische und nahöstliche Länder unterstützten daraufhin mit Löschflugzeugen, Fahrzeugen und Hunderten von Feuerwehrleuten.

Mehr zum Thema Waldbrände

Baden-Württemberg

Deutscher Wetterdienst warnt Trockenheit und Hitze: Große Waldbrandgefahr in BW

Immer wieder entzünden Menschen unabsichtlich den Wald. Aktuell ist die Waldbrandgefahr besonders groß. Dabei gibt es einige Dinge, die im Wald unbedingt vermieden werden sollten.  mehr...

Heilbronn

Trockenheit in Heilbronn-Franken Waldbrandgefahr leicht gesunken - Feuerwehr mahnt weiter zur Vorsicht

In Heilbronn-Franken hat die Waldbrandgefahr zwar leicht abgenommen. Die Warnstufe liegt aber weiterhin überwiegend bei 4 - hohe Waldbrandgefahr, auch für die nächsten Tage.  mehr...

Freiburg/Lörrach

Anhaltende Hitze und Trockenheit Höchste Waldbrandgefahr auch in Südbaden

Wegen der anhaltenden Trockenheit haben die Stadt Freiburg und der Landkreis Breisgau-Hochschwarzwald das Grillen im Wald verboten. Im Kreis Lörrach gilt ein Wasserentnahme-Verbot.  mehr...

Baden-Württemberg

Folgen des Klimawandels Live-Blog zur Hitze in BW: Neuer Rekordwert mit 40,3 Grad in Bad Mergentheim

Trockenheit, Hitze, extreme Temperaturen, außergewöhnliches Wetter und die Gefahren für Mensch und Natur - alle wichtigen Entwicklungen in BW im Live-Blog.  mehr...

STAND
AUTOR/IN
SWR